Gefahren: Infiniti Q50 mit neuem Turbobenziner 2.0t

infiniti q50 red 2.0t

Im Herbst 2013 hat Infiniti seine neue Sportlimousine namens Q50 in Barcelona vorgestellt. Die Luxusmarke Nissans hat mit dem Q50 eine dynamischere, attraktive Formensprache eingeführt. Die Steer-by-Wire Lenkung war ein weiteres Novum im Segment der Pkws. Seitdem standen im Q50 ein 3,5 Liter V6 Benziner mit Hybridsystem (364 PS) und ein 2.2 Liter Diesel (170 PS) zur Auswahl. Nun ist auch ein 2-Liter Turbo Benziner „2.0t“ mit 211 PS verfügbar – wie der Selbstzünder stammt er aus dem Hause Daimler.

Die dritte Motor-Variante im Q50 ist ab sofort zu Preisen ab 39.260 EUR lieferbar. Im Gegensatz zum Diesel ist sie wie der Hybridantrieb nur in Verbindung mit dem 7-Gang Automatikgetriebe erhältlich. Die wichtigsten Fakten: Der 4-Zylinder leistet 211 PS, beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 7,2 Sekunden und bringt den Q50 mit einem max. Drehmoment von 350 Nm auf eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h. Die Leistung gelangt über die Hinterräder auf den Asphalt – einen optionalen Allradantrieb gibt es weiterhin nur bei der Hybrid-Variante.

infiniti q50 2.0t

Infintiti Q50 2.0t in „Venetian Ruby“-Lackierung

Der neue Benziner steht dem Q50 richtig gut – vorallem unterstreicht er den Ruf des Exoten als „Sportlimousine“: Für Käufer, denen der 3,5 Liter Hybridantrieb zu teuer war (ab 51.350 EUR) blieb bislang nur der 170 PS Diesel, der einfach deutlich weniger Spritzigkeit bietet. Gerade auf den kurvigen, bergigen Teststrouten der Schweiz kann der Daimler-Turbo punkten. Durch jede Menge (Hightech-)Variationsmöglichkeiten kann er außerdem sehr komfortabel und gemütlich oder eben sportlich bewegt werden. Drückt man den Drive-Mode-Schalter in der Mittelkonsole nach oben, wechselt der Antriebsstrang in den Sport-Modus. Die Gassannahme erhöht sich, die Automatik passt sich an und die Steer-by-Wire Lenkung zeigt ihr Potenzial: In Sekundenschnelle kann von einem ultra-leichten in ein sportlich-schwergängiges Lenkgefühl gewechselt werden. Einzig die 7-Gang Automatik dürfte hier etwas schneller reagieren – fährt man nicht gerade sehr sportlich dürfte das aber weniger stören und die sieben Gänge werden nahezu unbemerkt geschaltet.

infinititi q50 2.0t

Ein weiterer Vorteil des 2.0t ist die Geräuschkulisse im Inneren: Er dringt nur wenig zu den Passagieren durch. Der Diesel ist hier leider wesentlich präsenter. Zwar ist der Sound des Turbo Benziners, insbesondere von außen, nicht mit dem V6 Aggregat der Hybridversion vergleichbar, dreht man ihn aber relativ hoch klingt er doch richtig gut und in keiner Weise angestrengt. Einen Soundcheck gibt es bei VoiceOverCars. Der Verbrauch ist kombiniert mit 6,5 Litern / 100 km angegeben. Unsere Teststrecke, die überwiegend aus Landstraßen-Etappen bestand, entlockte dem Bordcomputer einen Wert von etwa 8 Litern. Das sind knapp 2 Liter mehr als der 170 PS-Diesel im ausgiebigen Test verbrauchte. Letzterer ist zwar gut 40 PS schwächer als der neue 2.0t, setzt sich aber in Sachen Effizienz durch und fühlt sich im Vergleich auch nicht zu langsam an. Zudem ist er in der Anschaffung etwas günstiger. (Ab 36.540, Automatik)

infiniti q50 2.0t motor engine

Gerade im Hinblick auf Assistenzsysteme ist der Q50 ein wirklich gelungenes Gesamtpaket, dessen Herkunft aus Hause Nissan nur noch an wenigen Stellen auffällt. Leider ist er in Deutschland (noch) viel zu selten zu sehen, mit dem 2.0t dürfte nun aber eine weitere für den End- bzw. Privatkunden interessante Motorisierung auf dem Markt sein.

Weitere Artikel zum neuen Motor finden sich bei Autophorie und mein-auto-blog. Mehr zum Interieur gibts im ausführlichen Fahrbericht der Hybridversion aus dem letzten Jahr, außerdem finden sich hier Informationen zur Steer-by-Wire-Lenkung.

Technische Daten: Infiniti Q50 2.0t

Leistung/Drehmoment: 211PS / 350 Nm
Hubraum: 1.991 cm³
Ansaugsystem: Direkteinspritzung, Piezo-Injektoren, Turbolader mit Ladeluftkühler
Getriebe: 7-Gang-Automatikgetriebe
Leergewicht: 1.678 kg

CO2-Emmissionen: 146 g/km (17” Reifen)
0-100 km/h: 7,2 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 245 km/h
Verbrauch angegeben: 6,3 Liter / 100 Km (Kombiniert)
Grundpreis (2.0t AT): 39.260 EUR

Text & Fotos: Matthias Luft

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Erste Fahrt: Der neue Infiniti Q50 2.0T › Mein Auto Blog

  2. Pingback: Infiniti Q50: Blogschau | autoaid.de blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.