Apple CarPlay im VW Passat 2019 erstmals kabellos

Volkswagens „App Connect“ bietet im Passat Facelift (B8 2019) erstmals die Möglichkeit des „Wireless Apple CarPlay“. Wir haben das kabellose Apple CarPlay mit einem Discover Pro in einem Vorserien-Passat getestet und waren überrascht, wie gut und einfach es auf den ersten Versuch funktioniert hat. Sinnvoll ist es z.B., CarPlay über Bluetooth zu verbinden und das Smartphone dann induktiv zu laden. Das Infotainmentsystem Discover Pro ist zwar schon wieder 2 Jahre alt, neu ist aber die Software, die im Rahmen des MIB 3, der 3. Generation des modularen Infotainment Baukastens von VW, hier läuft.

Volkswagen We Services: Öffnung des Fahrzeugs per Smartphone / Mobile Key

Optional mit integrierter SIM, natürliche(re) Sprachbedienung „Hallo Volkswagen“
Auf Wunsch sind die neuen Infotainmentsysteme des MIB 3 permanent online. Sie haben entsprechend Online-Connectivity-Unit (OCU) samt SIM-Card an Bord, Connect Module oder Wifi-Verbindungen des Smartphones werden überflüssig. Neu ist ab dem Passat Facelift außerdem eine natürliche(re) Sprachbedienung, die auf das Kommando „Hallo Volkswagen“ hört und die wir ebenfalls im Video vorstellen. Auch Online Services wie Online-Dienste von „Volkswagen We“ sollen damit schneller und einfacher in den Alltag integriert werden. Hier soll etwa das Öffnen des Fahrzeugs per Smartphone oder später auch eine DHL Lieferung an den Kofferraum möglich sein.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr schön, ednlich Wireless Carplay, aber wird es auch möglich sein das in der vorherigen Generation zu nutzen? Also MiB2 (z.B. aktueller Golf 7 Facelift)? Leider rückt VW mit keienrlei Infos raus auf Nachfrage…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.