Funktionen und Ausblick: Volkswagen Car-Net

volkswagen sound journey

Gut, Volkswagen hat etwas gebraucht, bis Online-Dienste in die Modelle Einzug gehalten haben. Dafür sind die Services rund um ihr „Car-Net“ ausgesprochen bedienerfreundlich und umfangreich. Vom Starten der Klimaanlage aus der Ferne über Google Street View bis zur DJ-Funktion für alle Passagiere ist jede Menge möglich. Verfügbar sind viele Gimmicks schon im kompakten Infotainmentsystem Composition Media.

Weiterlesen →

Volkswagen Active Lighting System im Passat (Video)

passat voll led scheinwerfer

LED-Scheinwefer werden ja schon fast wieder zur Gewohnheit. Seit 2013 sind sie mit dem Seat Leon auch schon in der Kompaktklasse angekommen. Von der Leuchtweite her sind Sie in etwa mit der Xenon-Technik vergleichbar, allerdings kann man mit Voll-LED Scheinwerfern deutlich mehr anstellen. Unter anderem nutzt Volkswagens Active Lighting System die Möglichleit, mit dem Lichtkegel  zu spielen und fährt in entsprechenden Situationen permament mit voller Lichtleistung und blendet dabei andere Verkehrsteilnehmer einfach aus.

Weiterlesen →

Erste Fahrt: VW Passat GTE Plug-In Hybrid

passat GTE

Nach dem Golf GTE bringt Volkswagen den hochkomplexen Plug-in Hybridantrieb auch in die Mittelklasse. Der Passat GTE soll 50 Kilometer rein elektrisch fahren können. Die E-Maschine alleine kann dabei maximal bis 130 km/h für Vorschub sorgen, im Hybridmodus sind 225 km/h möglich. Aus den 115 PS des Elektromotors und den 156 Pferden des bekannten 1.4 TSI Turbobenziners errechnet sich eine Systemleistung von 218 PS. Wie viele Kilometer schafft der Passat GTE tatsächlich emissionsfrei und harmonieren die beiden Motoren miteinander?

Weiterlesen →

Fahrbericht VW Passat Variant 2.0 TDI Comfortline Bluemotion (B7, 3C)

Vor Kurzem hatte ich die Gelegenheit, die neuste Generation des VW Passat (Internet Bezeichnung 3C) ausgiebig ein Wochenende lang auf der Strecke Bamberg / Hamburg und zurück inkl. Stadtverkehr Hamburg zu testen. Insgesamt sind so 1500 Kilometer zusammengekommen. Mein Testfahrzeug war ein VW Passat Variant (=Kombi) 2.0 TDI mit 140 PS. (Manuelle Schaltung) Die Bezeichnung “Bluemotion” bezeichnet einige Verbesserungen gegenüber des normalen Modells in Sachen Verbrauch. Beim Bluemotion Paket, das für viele Volkswagenmodelle verfügbar ist, ist das Fahrzeug aerodynamisch- und verbrauchsoptimiert. Die Ausstattungslinie Comfortline umfasste beim gefahrenen Modell unter anderem: 16″ Alufelgen, Multifunktionslenkrad, “kleines Farbnavi” RNS315, Park-Distance-Control vorne und hinten, optisch und akustisch, elektronisch verstellbare Sitze, Anhängerkupplung elektronisch ausfahrbar, Berganfahrassistent (deaktivierbar), Multifunktionsanzeige, Start/Stop System, Licht- und Scheibenwischerautomatik. (Kilometerstand: 18.000) Für ein Fahrzeug der Klasse also eine eher magere Ausstattung, zumal für die etwa 500 Kilometer Autobahn ein Tempomat sehr schön gewesen wäre, insbesondere wenn man sich an solche “selbstverständlichen” Gadgets gewöhnt hat.

Weiterlesen →