Seats CUPRA wird eigene Marke

seat leon st cupra led

Seats Hochleistungs-Prädikat Cupra wird eigenständig. Die sportlichsten Modelle der Spanier bekommen nicht nur ein eignes Logo (bisher gab es nur die bekannte Racing-Flagge) sondern auch eine eigene Website (cupraofficial.com). Auch sonst soll die Marke eigenständiger werden.

Mehr verrät Seat allerdings noch nicht. Bisher handelte es sich bei den Cupra (von „Cup-Racer“) Modellen um die besonders leistungsstarken, sportlichen Modelle aus Martorell. So steht etwa der Seat Leon Cupra mit seinen 300 PS dem Golf R in Sachen Leistung in nichts nach. Bislang kann der Leon Cupra aber wohl noch über den gewohnten Seat Konfigurator zusammengestellt werden. Die Cupra Modelle wurden bisher von einem deutlichen Schriftzug auf der Heckklappe geziert, außerdem gab es das Cupra-Badge in Form einer Rennflagge am Heck und vorne am Grill.

seat leon cupra bremssättel felgen

Das neue Cupra Logo hat mit der ehemaligen Rennflagge so gar nichts mehr zu tun und soll wohl eher für die Bewegung eines Sportslers stehen. Ganz passend dazu trägt die neue Website cupraofficial.com den Titel „A lifestyle car brand“, die mit einem Tanz-Teaser als momentan noch einzigem Inhalt wohl eher eine lifestylig- als motorsportlich orientierte Zielgruppe ansprechen dürfte. Neue Cupra-Modelle sollen im Frühjahr 2018 vorgestellt werden, diese werden dann sicherlich auch die Website füllen. Anfang März 2018 feiern die neuen Cupra-Modelle auf dem Autosalon in Genf Premiere.

Wer nochmal Cupras mit altem Logo sehen möchte, sollte sich unseren Fahrbericht zum Leon ST Cupra 280 (2015) und zum Leon Cupra (2014) ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.