Test: Michelin Insektenentferner Green Concept

michelin insektenentferner wäsche

Insektenentfernen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Von billig bis teuer ist (online) alles zu haben. Wir haben den Green Concept Insektenentferner von Michelin am sommerlich mückenverschmutzten Mazda CX-3 ausprobiert. Das Besondere: Er wird in nachhaltigen Verfahren in Deutschland aus überwiegend regenerativen Rohstoffen hergestellt.

[Werbung] Mücken sind relativ schwer vom Lack und von der Frontscheibe zu bekommen. Insbesondere wenn Sie schon tage- oder wochenlang in der Hitze eingebrannt wurden. An der SB-Waschbox kann man zwar gründlich mit der Reinigungsbürste über den Lack waschen – oft sind diese Bürsten aber (stark) verschmutzt und man fängt sich einen Kratzer nach dem anderen dank des Schmutzes des Vorgängers ein. Eine bessere Lösung sind Insektenentferner, die den Schmutz lösen und dann nur noch abgespült werden müssen. Auch Michelin hat einige Produkte zum Thema Autopflege auf Lager:

michelin insektenentferner

Anwendung und Wirkung
Wir haben den Michelin Insektenentferner einfach auf den trockenen Lack und die Frontscheibe gesprüht. Laut Hinweis auf der Flasche genügt es, ihn sparsam aufzutragen. Danach soll der Reiniger 2-5 Minuten einwirken. Nach dem Abspülen per Hochdruckschlauch nach etwa 2 Minuten Einwirkzeit hatten  sich Überreste der Insekten ziemlich gut gelöst. Insbesondere die vorher stark Insekten-verschmierte Scheibe war nahezu komplett sauber. Wie gut der Insektenentferner den Lack gereinigt hat, sieht man am besten am Vorher-Nachher Foto des Kennzeichens. Die Reinigungsleistung kann sich wirklich sehen lassen, zumal wir überhaupt nicht mit einem Mikrofasertuch nachgeholfen sondern nur einmal kurz nachgespült haben. Der sonst gelobte Road Trip Grime Destroyer von Surf City Garage ist im Vergleich deutlich teuer und auch nicht reinigungsstärker. Das Spray von Michelin riecht absolut neutral, zudem soll es neben Insekten auch Vogelkot und andere Schmutz lösen.

Green Concept: Made in Germany und biologisch abbaubar
Mit der Green & Clean Formel werden die neuen Autopflegeprodukte von Michelin der Umweltverantwortung auf ganzer Linie gerecht. Das ist einerseits nett, da man keinen brennenden, beißenden chemischen Sprühnebel im Gesicht und auf der Haut hat, andererseits schützt es natürlich die Umwelt. Das Insektenentferner Spray besteht überwiegend aus regenerativen Rohstoffen und ist biologisch abbaubar. Hergestellt wird er sogar in Deutschland. Auch wenn viele Reinigungsmittel, gerade im Auto-Bereich, alles andere als mit einem grünen Gewissen zu benutzen sind, unterstützt man mit dem Green Concept von Michelin zumindest etwas die oft vernachlässigte umweltfreundliche Autopflege.

500 ml des Michelin Insektenentferners gibt es z.B. bei Amazon für derzeit 7,99 Euro. Obwohl es sich hier um einen ausdrücklich gesponserten Artikel handelt, ist der Michelin Insektenentferner absolut zu empfehlen. Zwei bis drei Teurere Insektenentferner haben in den letzten Jahren nicht besser abgeschnitten!

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Michelin.
Fotos: Motoreport

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.