Facelift zur IAA: Der Infiniti QX70 Ultimate

INFINITI QX7O Ultimate

Neben dem kompakten Infiniti Q30, dessen Interieur sich leider nur geringfügig von einer Mercedes Benz A-Klasse unterscheidet, wird auch eine kleines Facelift beliebten SUVs QX70 vorgestellt: Der QX70 Ultimate, der die besten Eigenschaften des Fahrzeugs in dieser Version zusammenfassen soll.

INFINITI QX7O UltimateDieses Ultimate-Facelift des QX70 (bis 2013 noch FX) bringt einige kleinere Modifizierungen am Äußeren mit, im Interieur dürfte sich dagegen kaum etwas geändert haben. Zu den optischen Neuerungen gehören ein Frontsplitter und Heckdiffusor mit integriertem Nebelscheinwerfer. Außerdem hinzugekommen sind ein paar kleine aber elegante dunkle Chromelemente an der Vorder- und Rückseite. Die ebenfalls aus dem Test von 2013 bekannten 21-Zöller im Turbinen-Design hat man kurzerhand in Anthrazit lackiert. In Deutschland soll der QX70 Ultimate ab September 2015 mit dem 3.7 Liter V6 Benziner (ab 64.500 EUR) und dem von Motoreport schon gefahrenen 3.0 Liter V6 Diesel (ab 64.250 EUR) jeweils mit 7-Gang Automatik bestellbar sein. Leider gibt es für den in Deutschland neben dem Q50 beliebtesten Infiniti nicht mehr Neues zu berichten, was aber im Hinblick auf die bald fällige komplette Überarbeitung (vermutl. Mitte 2016) des Modells verständlich sein dürfte.

Fotos: Infiniti

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Am 16. September 2015 gefunden … | wABss

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.