Sponsored Post: A.T.U. Klimaanlagen Offensive

Fast jeder fährt heutzutage mit Klimaanlage durch den Sommer. Besonders schön ist es immer wieder, wenn die vollautomatische Klimaautomatik auf der Langstrecke bei brennender Sonne die eingestellte Wunschtemperatur stundenlang hält und Reisen damit ungemein schöner macht als vor 20 Jahren. Was mach nicht vergessen sollte: Wenn sich die Klimaanlage schon jahrelang in der Hitze für die Passagiere abarbeitet, sollte man unbedingt an ihre Wartung denken. Die kostet nicht viel und befreit das System von Schimmel, Pilzen und vor allem Pollen. [Anzeige]

Muss ich wirklich den Innenraum-Luftfilter tauschen?
Ja, natürlich! Wer halbwegs viel unterwegs ist sollte den Filter für die Innenraumluft, auch Staub- und Pollenfilter genannt, alle 2 Jahre tauschen. In ihm sammelt sich nunmal alles an, was so durch die Luft fliegt. Im Frühjahr sind das bei Autobahn- und Landstraßenfahrten schon mal etliche Pollen. In Verbindung mit Feuchtigkeit kann so ein Filter dann unter Umständen schimmeln und für einen merkwürdigen Geruch oder ein ungesundes Klima im Innenraum führen.

Fehlendes Kältemittel sorgt für schlechtere Kühlleistung
In Rahmen eines Klimaanlagen-Checks wird bei Bedarf auch das Kältemittel getauscht oder aufgefüllt. Kühlt die Anlage nicht mehr richtig, ist in aller Regel ein Kältemittelverlust schuld. Die Flüssigkeit lässt sich in professionellen Werkstätten für einen fairen zweistelligen Preis nachfüllen. Außerdem trägt ausreichend Druck auf dem Kühlkreislauf zu mehr Effizienz und einer längeren Lebensdauer der einzelnen Komponenten bei.

Optional: Klimaanlage desinfizieren lassen
Klimaanlagen, oder besser gesagt das komplette Lüftungssystem eines Autos, kann man auch desifinizieren. Dazu wird ein spezielles Desinfektionsmittel direkt auf den Verdampfer der Klimaanlage im Motorraum gesrpüht, das sich dann über ca. 15 Minuten bei laufender Klimaanlage in den Lüftungsschächten verteilt und damit mögliche Pilze oder Bakterien abtöten. Alle paar Jahre ist auch das eine gute Idee.

Wartung des Kältemittel-Kreislaufs bei A.T.U

Unsere Erfahrung: Insbesondere bei Langstrecken sinnvoll
In unserem Audi A3 Dauertester haben wir seit 2011 dank regelmäßiger Klimaanlagen Wartung wie z.B. dem Tausch des Luftfilters alle 2 Jahre immer ein top Klima. Insbesondere als Pollen-Allergiker ist es richtig angenehm, mit der Klimaautomatik durch blühende Landschaften zu fahren, da der Luftfilter wirklich nichts in den Innenraum lässt. Bei unseren regelmäßigen Fahrten von Bayreuth nach Bamberg mehrfach in der Woche läuft die Klimaanlage pro Strecke immer jeweils eine Stunde – deshalb hat sie sich ihre günstige Wartung mehr als verdient.

A.T.U. Klimaanlagen Offensive: Wartung deutlich unter 100 Euro
A.T.U. bietet zahlreiche Optionen zur Klimaanlagen Wartung an. So gibt es den Wechsel des Luft- und Pollenfilters für 30 Euro, die große Klimaanlagen Wartung für 80 Euro, wobei dann schon das komplette Kühlmittel getauscht wird. Für 30 Euro gibt es die Klimaanlagen Desinfektion.

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit A.T.U.
Fotos: A.T.U.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.