Neuwagenkauf: Grundregeln für die Probefahrt

Viele Autokäufer machen den Fehler, sich ihren Neuwagen rein aus dem Katalog auszusuchen. Häufig wird dann beim ersten Besuch im Autohaus nur ganz kurz Probe gefahren und dann sofort (eventuell noch zum Bruttopreis) bestellt.Viel wichtiger, als sich Sonderausstattung zusammenzustellen ist es dabei, das zukünftige Auto, das ja häufig über viele Jahre der Alltagsbegleiter sein soll, ausgiebig probe zu fahren! Einige Grundregeln für die Probefahrt zusammengestellt:

Bei einer Probefahrt ist zu beachten:

  • Vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin und nehmen Sie sich Zeit:
  • Die Probefahrt sollte mindestens eine Stunde dauern. Eigentlich kann man auch in einer 3-stündigen pro Probefahrt nicht wirklich die Alltagstauglichkeit eines Fahrzeugs testen, optimal wären wohl ein Wochenende. Sagen Sie Ihrem Verkäufer, der Sie eventuell nur 20 Minuten fahren lassen möchte, dass Sie ernsthaftes Kaufinteresse haben und das Fahrzeug deshalb richtig testen wollen.
  • Fahren Sie wenn möglich genau den Motor, den Sie auch kaufen wollen! Bitten Sie den Verkäufer vorab, eventuell ein entsprechendes Fahrzeug bereitzustellen. Der Schock sitzt oft tief, wenn man einen 2 Liter Dieselmotor probe fährt, bei der Neuwagenabholung aber den bestellten 1.4 Benziner bekommt.
  • Lassen Sie sich zu Beginn der Probefahrt das Fahrzeug und grundlegende Funktionen wie Tempomat oder Klimaautomatik vom Verkäufer erklären.
  • Nehmen Sie, wenn nötig, einen Technik-kundigen Beifahrer mit.
  • Optimaler Weise fahren Sie Stadt, Landstraße und etwas Autobahn.
  • Lassen Sie Extras wie Lenkradheizung links liegen und konzentrieren Sie sich auf die Fahreigenschaften
  • Nehmen Sie zum Test auch mal auf der Beifahrerseite und im Fond platz, testen Sie die Einlademöglichkeiten in den Kofferraum, wenn relevant.

Noch wichtiger ist eine ausführliche Probefahrt, wenn man ein gebrauchtes Fahrzeug kaufen möchte. Plattformen gibt es mittlerweile massig, zur Zeit füllt sich z.B. auch die Auto-Suche mit Lokalem Fokus www.kalaydo.de mit vielen Gebraucht- und Neuwagenangeboten. Fährt man ein Gebrauchtfahrzeug probe, sollte man eine sich unbedingt eine beim ADAC oder ähnlichen (Online-)Diensten fertige Checkliste ausdrucken, die man während der Probefahrt, wenn nötig mit Begleitung, um eventuelle Defekte schneller festzustellen, durchgeht.

Kennzeichen in Eile festgeklemmt: Händler sehen Probefahrt oft als Last.

Kennzeichen in Eile festgeklemmt: Händler sehen Probefahrt oft als Last.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.