Dies und das

Basics & Tipps zum Autokauf

Neben dem Hauskauf ist die Anschaffung eines Autos einer der bedeutendsten Käufe, der gut durchdacht sein sollte – egal ob Gebraucht- oder Neuwagen. Denn neben dem erheblichen Kostenfaktor spielt auch die Sicherheit eine sehr große Rolle. Wir haben für Sie die wichtigsten Tipps zum Autokauf zusammengefasst.


Die große Frage: Neu oder Gebrauchtwagen?

Die erste Frage, die Sie sich stellen sollten, ist, ob Sie einen Neuwagen oder Gebrauchtwagen kaufen möchten. Ein neues Auto ist selbstverständlich um einiges teurer als ein gebrauchtes Fahrzeug. Für Vielfahrer kann sich dies jedoch dennoch lohnen. Ein weiterer Vorteil eines Neuwagens ist die Tatsache, dass hier keine versteckten Schäden auf Sie warten. Außerdem kann der Käufer oftmals die Ausstattung an seine Bedürfnisse individuell anpassen.

Im Gegensatz dazu sind Gebrauchtwagen erheblich günstiger, als ihre neuen Gegenstücke. Der Preis eines Autos sinkt sehr schnell, sodass auch ein Gebrauchtwagen mit relativ niedriger Kilometerzahl um vieles billiger sein kann, als das gleiche Modell als Neuwagen. Sollten Sie sich für einen Gebrauchtwagen entscheiden, müssen Sie jedoch einiges beachten. Denn wie überall, gibt es hier auch schwarze Schafe unter den Anbietern.

Was Sie beim Kauf eines gebrauchten Fahrzeuges beachten sollten:

Wenn Sie sich einen Gebrauchtwagen ansehen, sollten Sie auf bestimmte Dinge achten, um zu vermeiden, dass Sie einen schlechten Deal machen. Sie wollen schließlich nicht unwissentlich ein Unfallfahrzeug oder Fahrzeug mit Schäden kaufen, die man nicht sofort sieht. Wir empfehlen Ihnen daher sich das Auto und seine Dokumentationen genau anzusehen und natürlich eine Probefahrt zu machen.

Bevor Sie sich das Auto ansehen, sollten Sie Bewertungen des Anbieters lesen, bei dem Sie das Fahrzeug gefunden haben. Oft lässt sich schon dann sehen, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Wenn Sie das Fahrzeug besichtigen, ist es wichtig auch unters Auto sowie auch unter die Motorhaube und in den Kofferraum zu sehen. Wenn Sie sich selbst nicht gut mit Autos auskennen, könnten Sie jemanden mitnehmen, der mit dem Thema vertraut ist. Neben der Überprüfung für offensichtliche Schäden am Auto, sollten Sie nachsehen, ob Öl am Boden unter dem Auto zu sehen ist und ob die Kilometerzähler im Armaturenbrett akkurat sind. Den Händler sollten Sie außerdem unbedingt nach der Fahrzeugdokumentation, TÜV-Aufzeichnungen und ähnlichem fragen. So merken Sie relativ schnell, ob es Probleme mit dem Auto gab.

Der ADAC empfiehlt eine Probefahrt als Fahrer und Beifahrer

Wenn Sie eine Probefahrt durchführen, was wir unbedingt empfehlen, sollten Sie das Auto sowohl als Fahrer als auch als Beifahrer testen. Dies wird vom ADAC empfohlen. So können Sie als Beifahrer auf andere Dinge achten, als wenn Sie selbst am Steuer sitzen. Achten Sie auf Lautstärke, wie sich das Auto beim Fahren anfühlt und anhört und testen Sie auch die Elektronik im Auto, wie zum Beispiel das Radio oder den Bordcomputer. Es wird außerdem empfohlen das Fahrzeug auf unterschiedlichen Straßen zu testen und insbesondere die Bremsen genau unter die Lupe zu nehmen.

Infotainment und Smartphones bringen Unterhaltung ins Auto

Wenn die notwendigen Fragen nach der Sicherheit und anderen Must-Haves geklärt sind, geht es oftmals um die Ausstattung des Autos. Viele moderne Autos haben bereits ein eingebautes Navigationssystem sowie einen Bordcomputer, mit dem unter anderem Anrufe entgegengenommen werden können oder das Radio bedient werden kann.

Rear Seat Entertainment im Bentley Bentayga

Oftmals können Sie bei dem Kauf eines Neuwagens die genauen Einstellungen hierfür konfigurieren. Zusätzlich dazu, können heutzutage Smartphones in der Regel mit dem Infotainment verbunden werden, sodass Nachrichten gesendet werden können, ohne das Telefon auch nur zu berühren. Aber auch umgekehrt funktioniert dies und das Handy kann im Auto mit einer Vielzahl von Apps auch zum Bordcomputer gemacht werden. Dabei geht es auch nicht nur um informative Apps, die den Verbrauch tracken oder Tankstellen anzeigen, sondern auch Apps zur Unterhaltung. So gibt es mittlerweile einige Spiele, die speziell auf lange Autofahrten zugeschnitten sind, um die Mitfahrer zu unterhalten. Auch mit Casino Games vertreiben sich viele Menschen gerne die Zeit. So können Sie in vielen Autos, wenn Sie irgendwo parken, ihr Telefon mit dem Bordcomputer verbinden und dort auf ihr Lieblingscasino zugreifen. Die Webseite Dcasino.de kann Ihnen dabei helfen, schnell ein passendes Casino für die Reise zu finden. Die Webseite ist gut sortiert und die gebotenen Casinos lassen sich nach Kriterien wie zum Beispiel Popularität oder Bonuszahlungen filtern.

Über den Autor

Motoreport Redaktion

Dieser Artikel stammt entweder von mehreren unserer Autoren oder von einem unserer Sponsoren (Anzeige).

Kommentieren...

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.