Fahrberichte Mazda

Kaufberatung & Vergleich: Welcher Motor im Mazda3 / CX-30?

Seit Anfang 2019 sind wir sowohl den Mazda3 als auch den CX-30 in allen fast allen Motorisierungen gefahren. Der Skyactiv-X hat uns dabei gar nicht so begeistert, wie wir erwartet hätten. Stattdessen haben wir einen anderen Favoriten. Allerdings kommt es auch immer ganz auf das eigene Streckenprofil und die Anforderungen an.


Unsere Kaufberatung bezieht sich, da es das (aller) aktuellste Modell ist, überwiegend auf den CX-30. Im Mazda3 ist das Motorenangebot aber das selbe. In diesem Artikel geht es jeweils um die frontgetriebenen Versionen mit Automatik. Außerdem verlinken wir zu unseren Video-Fahrberichten zu Mazda, in denen die einzelnen Motoren nochmal im Detail vorgestellt und er-fahren werden.

Skyactiv-G 120 (122 PS)

Der Skyactiv-G ist der kleinste Benziner mit 122 PS und max. 213 Nm Drehmoment. Dass hier aus 2 Litern Hubraum nicht mehr als 122 PS herausgeholt werden, ist bei Mazda nicht ungewöhnlich. Schließlich handelt es sich um einen Saugbenziner ohne Turbo. Statt dem oft angewendeten Downsizing setzt Mazda aufs „Rightsizing“. Das ist aber nicht jedermanns Sache: Während Mazda3 und CX-30 zwar jeweils wirklich gute Fahreigenschaften haben, hat der kleinste Benziner das Potenzial, schnell jeglichen Fahrspaß im Keim zu ersticken. Wir sind den Skyactiv-G mit 122 PS viele Kilometer über eine kurvige, topographisch anspruchsvolle Landstraße gefahren. Hier wurde jede Steigung zur Geduldsprobe, wie man hier im Videofahrbericht des CX-30 sehen kann. Wir sind den CX-30 in diesem Fall mit der 6-Gang Automatik gefahren und hätten nicht wissen wollen, wie viel Schaltarbeit wir erst mit dem manuellen Getriebe gehabt hätten. Trotz hochdrehendem Motor haben wir im Test aber nur 6,6 Liter verbraucht. 5,1 sollten es laut Mazdas WLTP Angabe sein.
Insgesamt empfehlen wir den kleinsten Benziner für Fahrer, die explizit entspannt, effizient und komfortabel unterwegs sein wollen und für die die Beschleunigung keine Rolle spielt.

Skyactiv-G 150 (150 PS)

Der Skyactiv-G entspricht in den technischen Daten weitestgehend der 122 PS Version und es handelt sich um den gleichen Motor. Da der Motor erst seit Anfang 2020 im CX-30 verfügbar ist, haben wir ihn leider noch nicht testen können.

Skyactiv-X (180 PS)

Der Skyactiv-X feierte eigentlich im Mazda3 Premiere. Auch ihn sind wir aber im CX-30 gefahren. Der Skyactiv-X mit 180 PS ist zwar ein „normaler“ Benziner, zündet das Benzin-Sauerstoff-Gemisch aber unter so hohem Druck wie bei einem Diesel (16:1). Das soll Verbräuche von gut 6 Litern laut WLTP ermöglichen und den Motor trotzdem spritzig machen. Er soll den CX-30 in 8,8 Sekunden (mit Automatik) auf Tempo 100 beschleunigen. Der Skyactiv-X ist ohne Zweifel spritzig – auch aus dem Stand mit nur 224 Nm Drehmoment. Das Problem mit diesem Motor ist aber nach unserem Geschmack, dass er sich einfach nicht nach 180 PS anfühlt. Besonders wenn man es mal etwas dynamischer treiben möchte, fehlt oft der Durchzug. Er fühlt sich eher nach 150 PS an. Auch wenn der Skyactiv-X nach einem anderen Prinzip arbeitet, merkt man von der „Disotto-Technik“ beim Fahren überhaupt nichts und es gibt nichts zu beachten. Er klingt außerdem wie der Skyactiv-G, hören würde man den Unterschied also nicht. Während man aber mit dem 120 PS Benziner bei jeder Steigung Geduld braucht, geht das mit dem Skyactiv-X viel entspannter.
Er wäre also, wenn es ein Benziner sein soll, ganz klar unsere Wahl. Im CX-30 kostet er, manuell geschaltet, auch nur etwa 2.500 € Aufpreis zur Basisvariante. Die Automatik schlägt nochmal mit (akzeptablen) 2.000 € zu Buche. Hier geht es zu unserem Video Fahrbericht des Skyactiv-X im CX-30!

Skyactiv-D (116 PS)

Den Skyactiv-D, den einzigen Diesel in Mazda3 und CX-30, nennen wir nicht ohne Grund zuletzt. Er ist von allen Motoren klar unser Favorit und seit 2019 neu im Programm. Ein VTG-Lader macht ihn zu einem zeitgemäßen Diesel. Ihn sind wir schon im Mazda3 ausführlich gefahren, vor kurzem auch noch im CX-30. Im Gegensatz zu allen Benzinern hatten wir ihn anfangs nicht auf 122, sondern durchaus auf etwas mehr Leistung geschätzt. Wir sind ihn sowohl manuell geschaltet als auch mit Automatik gefahren. Er ist der einzige Motor, den wir im CX-30 / Mazda3 auch mit manueller Schaltung empfehlen würden. Obwohl er „nur“ 270 Nm Drehmoment maximal auf den Antrieb bringt, benötigt man auch mit der 6-Gang Schaltung nicht viel Schaltarbeit und wird immer mit einem ansehnlichen Verbrauch belohnt. Im CX-30 waren es bei uns trotz dynamischer Fahrweise etwa 6 bis 7 Liter. Auch unter 6 Liter kann man mit sehr effizientem Gasfuß kommen. Mit der Automatik „Skyactiv Drive“ für 2.000 € mehr wirkt der Motor noch etwas dynamischer. Im Gegensatz zu den Benzinern wirkt er nie gepeinigt und muss auch nicht so hoch gedreht werden, wenn es mal auf der Autobahn richtig schnell vorwärts gehen soll. Auch in Sachen Verbrauch ist der Skyactiv-D der einzige Motor, der immer mit humanen Werten gefahren werden kann. Nach ein paar hundert Kilometern Testfahrt stand bei uns ein Verbrauch von wirklich guten 6,3 Litern im Tacho.
Der Skyactiv-D mit 122 ist also ganz klar unser Favorit in Mazda3 und CX-30. Er ist super sowohl für die Langstrecke als auch kurze Etappen und er fühlt sich nach deutlich mehr als 116 PS an. Er hat aber auch einen Nachteil: Mit mindestens 27.000 € ist er nur etwa 200 € günstiger als der Skyactiv-X!

 

Technische Daten: Mazda CX-30 Motoren im Vergleich

Skyactiv-G 2.0 (122 PS)Skyactiv-G 2.0 (150 PS)Skyactiv-X 2.0 (180 PS)Skyactiv-D 1.8 (116 PS)
Leistung90 kW (122 PS)110 kW (150 PS)130 kW (180 PS)85 kW (116 PS)
Drehmoment213 Nm213 Nm224 Nm270 Nm
Hubraum1.998 cm³1.998 cm³1.998 cm³1.759 cm³
Getriebe6-Gang manuell6-Gang manuell6-Gang manuell6-Gang manuell
AntriebFrontFrontFrontFront
0-100 km/h10,6 Sekunden8,8 Sekunden8,5 Sekunden10,8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit186 km/h198 km/h204 km/h183 km/h
Leergewicht1.395 kg1.443 kg1.443 kg1.443 kg
Verbrauch angegeben (WLTP)6,2 Liter5,1 Liter5,9 Lite5,1 Liter
AbgasnormEuro 6dEuro 6dEuro 6dEuro 6d-Temp
Einstiegspreis (CX-30)24.790 €25.790 €27.290 €27.090 €
Einstiegspreis (Mazda3)ab 23.790 €24.790 €26.290 €26.090 €

Unser Favorit: Der Skyactiv-D Diesel mit 116 PS – hier im Mazda3.

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und die neusten Fahrerassistenzsysteme.
Du findest mich auch auf Instagram, Google+ und Twitter

Kommentieren...

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.