Fahrberichte Volkswagen

VW ID.4 4Motion im Test & Vergleich mit ID.4 GTX

Wir testen den VW ID.4 4Motion im Offroadeinsatz auf Island! Dabei stellt sich aber die Frage, wieso man nicht gleich den ID.4 GTX nimmt. Der ID.4 Motion hat 265 PS (statt 299 PS im GTX) und unterscheidet sich in einigen Ausstattungen und Daten vom GTX. Wir erklären die Unterschiede!

In Sachen Optik unterscheiden sich die beiden Modelle kaum. Den ID.4 4Motion gibt es momentan nur in der Ausstattungsvariante „Pro“. Diese bringt ein paar Merkmale weniger als der GTX mit: So sind etwa die Matrix-LED-Scheinwerfer IQ.Light hier noch nicht inklusive. Das optisch auffallendste Merkmal sind die beim GTX bis nach unten lackierten Seitenschweller. Der ID.4 4Motion kommt dagegen mit Kunststoff-Beplankungen. Auch die Räder kommen beim ID.4 GTX in 20 Zoll, beim Pro 4Motion sind es nur 19 Zoll. Einen „4Motion“ Schriftzug (wie bei früheren VW Modellen bekannt) gibt es beim ID.4 übrigens nicht mehr. Auch die Dreidimensionalen Heckleuchten, die wir in unserem Video Test zum ID.4 4Motion zeigen, sind Teil des IQ.Light und somit aufpreispflichtig. Offroadfähiger ist der ID.4 4Motion nicht wirklich. Er hat nicht mehr Bodenfreiheit als der GTX.

ID.4 Pro 4Motion

Im Interieur unterscheiden sich 4Motion und GTX kaum. Der GTX kommt mit den typischen, roten Ziernähten. Der 4Motion sind aus wie ein normaler „Pro“. Im Gegensatz zum GTX gibt kosten allerdings Lenkradheizung oder 2-Zonen-Klimaautomatik Aufpreis. Auch die Ambientebeleuchtung im 4Motion kommt nur mit 10 statt, wie im GTX, 30 Farben.

Vergleich: (Serien-)Ausstattung ID.4 4Motion und GTX

ID.4 Pro 4MotionID.4 GTX
Seitenschweller lackiertOptionSerie
Ambientebeleuchtung10 Farben30 Farben
Lenkrad beheiztOptionSerie
2 Zonen ClimatronicOptionSerie
IQ.Light Matrix LEDOptionSerie
Leuchtleiste zw. FrontscheinwerfernOption DesignpaketSerie
Felgen (Serie)19 Zoll20 Zoll
Regensensor&Waschdüsen beheiztOptionSerie

Unterschied ist die angegebene Systemleistung

In Sachen Antrieb unterscheiden sich beide ID.s nur in der Software. Beide haben hinten eine permanent erregte Synchronmaschine mit rund 150 PS. Vorne arbeitet eine Asynchronmaschine. Der Unterschied ist nun einfach nur die angegebene Systemleistung: Während der GTX 299 PS leistet, sind es beim 4Motion „nur“ 265 PS. Kurios: Bisher genehmigte VW nur GTX Modelle eine Vmax von 180 km/h. Nun schafft es aber auch der 4Motion auf maximal 180 km/h. Der gewöhnliche ID.4 (Pro) bleibt bei 160 km/h gedrosselt. Wie es sich offroad im ID.4 4Motion fährt, zeigen wir im Detail im Video unterhalb. Die adaptiven Dämpfer (DCC) kosten in beiden Modellen Aufpreis. Die Fahrmodi (wie z.B. Traction) gibt es dann bei beiden gleichermaßen zur Wahl. Der ID.4 4Motion hat im Gegensatz zu MQB-Modellen übrigens keinen Trailer-Assist. Im Gegensatz zum normalen ID.4 kann der 4Motion, wie der GTX, Anhänger mit bis zu 1.400 Kilogramm Gewicht ziehen. Der ID.4 schafft 1.200 Kilogramm.

Vergleich technische Daten ID.4 Pro, 4Motion und GTX

ID.4ID.4 4MotionID. 4 GTX
ModellvarianteProProGTX
(System)Leistung/Drehmoment150 kW (204 PS) / 310 Nm195 kW (265 PS) ??? Nm(?)220 kW (299 PS) / 460 Nm
E-Motoren hinten/vorne150 kW/-150 kW/80kW150 kW/80kW
Antrieb:HeckantriebAllradantriebAllradantrieb
0-100 km/h:8,5 Sekunden6,9 Sekunden6,3 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit160 km/h180 km/h180 km/h
Verbrauch (WLTP)16,4 kWh/100 km ⁠17,0 kWh/100 km ⁠17,6 kWh/100 km ⁠
Reichweite kombiniert535 km ⁠515 km ⁠500 km ⁠
Batterieenergiegehalt (Netto)77 kWh77 kWh77 kWh
Ladedauer AC 11 KW 0%-100%07:30 h07:30 h07:30 h
Ladedauer DC 135 kW 5%-80% SO00:36 h00:36 h00:36 h
Leergewicht2.120 Kg2.221 kg2.239 kg
Anhängelast (max.)1.200 kg1.400 kg1.400 kg
Kofferraumvolumen (umgeklappt)543 (1.575) Liter543 (1.575) Liter543 (1.575) Liter
Basispreis (Prämie abgezogen)46.335 € (Pro)49.020 € (Pro)53.255 € (GTX)

Entscheidung: ID.4 4Motion oder GTX?

Wir würden uns letztendlich für den GTX entscheiden. Er kostet überschaubare 4.000 € mehr in der Basis, bringt dafür aber deutlich mehr Ausstattung, mehr Leistung und auch noch ein sportlicheres Styling mit. Der 4Motion macht dann Sinn, wenn man mehr Leistung und etwas mehr Anhängelast als im normalen ID.4 möchte und auf Ausstattung keinen großen Wert legt.

ID.4 4Motion vs. GTX im Offroad-Test

 

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und die neusten Fahrerassistenzsysteme.

Kommentieren...

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.