Ranking, Vergleich & Erfahrungen: Spanische Autovermieter

Anbieter für Urlaubs-Mietwagen gibt es in Spanien mittlerweile wie Sand am Meer. Doch viele von ihnen hängen irgendwie zusammen, vor allem die verschiedenen Marken der US-Anbieter. Daneben gibt es immer mehr lokale, spanische Anbieter, die relativ große Fahrzeugflotten haben. Was taugen die spanischen Anbieter Centauro, Goldcar, RecordGo und co? Was sollte man bei der Buchung unbedingt beachten?

Nur wenige spanische Anbieter können mit internationalen Größen mithalten
Im Jahr 2013 haben wir bereits von Centauro einen Golf 1.6 TDI für fast 10 Tage in Malaga gemietet und waren nicht enttäuscht: Er war gut ausgestattet, kostete für die ganze Zeit unter 200 € und abgezockt wurden wir bei der Vermietstation auch nicht. Noch heute (5 Jahre nach unserer Miete) steht der spanische Anbieter Centauto mit einer Bewertung von 4,0 weit oben auf unserer Vergleichsliste. Etwas anders sieht es bei den weiteren spanischen Anbietern aus: So schneiden insbesondere Goldcar und RecordGo besonders schlecht ab. Beim Preisvergleich für den Urlaubsmietwagen lohnt sich insbesondere auch ein Blick auf die Billiganbieter der großen Marken: Mehrere der top bewerteten Marken gehören zu Europcar. Auch AVIS, Enterprise und Alamo gehören zu den besten spanischen Mietwagenanbietern.

VermieterBewertungs-Durchschnitt*(Tochter-)Marke von 
Keddy4.2Billigmarke von Europcar» zum Anbieter
Alamo4.1Europcar, Enterprise» zum Anbieter
Autoclick4.1» zum Anbieter
AVIS4.1Avis Budget Group» zum Anbieter
Enterprise4.1Alamo, National» zum Anbieter
Europcar4.1» zum Anbieter
Budget4.0Avis Budget Group» zum Anbieter
Centauro4.0Spanischer Vermieter» zum Anbieter
Hertz4.0» zum Anbieter
National4.0Alamo, National» zum Anbieter
Thrifty3.8Chrysler (Hertz, Dollar, Firefly)» zum Anbieter
OK Rent a Car3.7Spanischer Vermieter» zum Anbieter
Dollar3.6Chrysler (Hertz, Thrifty, Firefly)» zum Anbieter
InterRent3.4Billigmarke von Europcar» zum Anbieter
Firefly**3.3Chrysler (Hertz, Dollar, Thrifty)» zum Anbieter
NizaCars3.1Spanischer Vermieter» zum Anbieter
Delpaso2.8Spanischer Vermieter» zum Anbieter
RecordGo2.7Spanischer Vermieter» zum Anbieter
Goldcar2.6Rhodium (Spanisch)» zum Anbieter
Rhodium2.4Goldcar (Spanisch)» zum Anbieter
*Bewertungsdurchschnitt von je min. 100 Check24 & billiger-mietwagen Kunden, 1= schlecht, 5= sehr gut **Warnung vor Firefly: Blockt unverhältnismäßig hohe Kautionen, erstattete uns bisher 850 € nicht zurück (Flughafen Malaga)

Nie beim Mietwagenanbieter selbst, sondern über Preisvergleich buchen!
Das A und O für einen günstigen Mietwagen ist das Buchen über einen Preisvergleich. Nur dann bucht man über einen Vermittler, der deutlich günstigere Preise anbietet als der Vermieter selbst. Ein Golf kostet beispielsweise bei Sixt in Spanien gern mal 80 € pro Tag, über einen Vermittler sind es auch in der Hauptsaison oft nur 10-15 € für das selbe Auto. Der Vermieter Centauro war damals zwar super, allerdings haben wir übersehen, dass er sich nicht in Malaga im Flughafen, sondern nur „in der Nähe“ befindet. Wir mussten erst 30 Minuten mit einem (kostenlosen) Shuttle fahren. Gute Mietwagen-Preisvergleiche zeigen das mittlerweile in der Vergleichsliste an:

Schon ein gutes Angebot, aber: Unbedingt Vollkasko (= Zusatzschutz) buchen. Außerdem wird man mit dem Bus zum Vermieter geshuttlet.

Achtung Abzocke: Vollkasko immer online, nie vor Ort abschließen!
Wir empfehlen dringend, immer direkt zuhause online eine Vollkaskoversicherung mitzubuchen. Die sollte ohne Selbstbehalt sein und auch für Glas- und Reifenschäden aufkommen. In den letzten Jahren war es bei fast allen Vermietern die Regel, dass man zwar daheim eine Vollkasko gebucht hatte, das Vermietpersonal vor Ort aber wegen Provisionen nochmal eine zweite Vollkasko verkauft hat – was natürlich Abzocke und völliger Unsinn ist. Bucht man den Mietwagen über Check24, bekommt man die Bestätigung / den Voucher direkt in mehreren Sprachen (auch spanisch). Das Personal der Station kann einem dann nicht mehr weiß machen, man hätte keine Versicherung gebucht.

Preisvergleich: Direkt mit Vollkasko, direkt am Flughafen und fairer Tankregelung suchen!
Ein weiterer Trick der spanischen Mietwagenanbieter: Die Tankregelung. Gerne wird vor Ort angeboten, den Wagen voll abzuholen aber mit leerem Tank zurückzugeben. Das ist fast immer Abzocke, da man den Tank nie exakt leer zurückgeben kann, man den vollen Tank aber bei der Abholung extra bezahlt. Auch sollte man immer zuhause direkt den „Premium Schutz“ buchen (der beinhaltet auch Reifenpannen und Glasbrüche) sowie am besten einen Selbstbehalt von 0 € wählen. Schrammt man dann irgendwo an, ist es egal und trübt das Urlaubsglück kein bisschen.

Diese Einstellungen / Suchfilter sollte man bei der Mietwagensuche setzen! Hier: Vergleich von Check24

Wir empfehlen, Urlaubs-Mietwagen bei Check24 zu vergleichen und zu buchen: Nur hier gibt es eine Bestätigung in Landessprache direkt per Mail. Auch eine gute (und etwas andere) Auswahl hat billiger-mietwagen.de die wir bereits vor ein paar Jahren getestet haben. Mit beiden Anbietern haben wir nur gute Erfahrungen gemacht.

 

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Hi Matthias,
    danke für den schönen Artikel. Ich war auch erst neulich in Malaga. Von hier sind wir mit einem Mietwagen bis nach Marbella gefahren. Mit deinen Tipps hätten wir sicherlich etwas einsparen können. Die nächste Reise ist zum Glück schon in greifbarer Nähe.
    Liebe Grüße aus Stuttgart.
    Hannes

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mehr aus dem Mercedes-Benz Netzwerk
Anzeige

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch“ neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.