Fahrbericht: Infiniti Q60 3.0t mit 405 PS & Steer-by-Wire

Der Infiniti Q50 lenkt sozusagen „voll digital“ ohne mechanische Verbindung zwischen Lenkrad und Vorderachse: Die Lenkbewegungen werden digital an ein Stellglied an der Vorderachse übertragen. Auch der Q60, der mittlerweile (Ende 2018) leider eingetellt wurde, wurde über Steer-by-Wire gelenkt. Infiniti nennt diese Technik DAS, Direct Adaptive Steering. Wir erklären im Video, wie es sich anfühlt, ohne mechanische Verbindung zu den Vorderrädern (sportlich) zu fahren. Außerdem erklären wir die Assistenzsysteme von Infiniti, das sog. Safety Shield. Wir fahren in einem Q60 3.0t, die Assistenzsyteme und Steer-by-Wire der zweiten Generation gibt es aber genau so im Q50.

Weiterlesen →

Im Test: Subaru XV 2.0i & EyeSight Assistenzsysteme

Der Subaru XV überzeugt in vielerlei Hinsicht: In Sunshine Orange sieht er in Verbindung mit den 18-Zoll Felgen super cool aus, die Verarbeitung im Innenraum ist top. Serienmäßig hochauflösende Displays und ein komfortables Interieur sind besser gelungen als bei anderen Japanern. Der Allradantrieb kommt auch im XV als legendärer, permanenter Symmetrical AWD. Das stufenlose Automatikgetriebe dreht allerdings gern mal sehr hoch und treibt den Verbrauch in die Höhe. Die Eyesight Assistenzsysteme funktionieren meistens gut, haben aber mangels Radarsensor im Winter oder bei Nebel schnell Probleme.

Weiterlesen →

Video: So soll Mercedes Vision Urbanetic funktionieren

Am 10.09.2018 hat Mercedes-Benz Vans in Kopenhagen ein spannendes Mobilitätskonzept vorgestellt: Die Vision Urbanetic ist nicht nur eine Vision der Mobiltät der Zukunft, sondern es handelt sich dabei auch um ein tatsächliches Concept Car (oder besser: einen Concept Van), der vollelektrisch und autonom max. 12 Personen oder 10 EPAL-Paletten transportieren soll. Dabei kann zwischen dem Personen- und Cargo-Modul gewechselt werden. Diese Mobilitätsdienstleistung soll sich der Infrastruktur und dem aktuellen Bedarf anpassen. Mercedes will damit zunächst in restricted areas, wie z.B. auf Flughäfen oder Firmengeländen beginnen, bis man in einigen Jahren evtl. im echten Straßenverkehr teilnehmen kann. Natürlich fährt der Vision Urbanetic vollekektrisch und vollautonom (Level 5).

Weiterlesen →

Nie mehr ohne: Warum ein Ausparkassistent so sinnvoll ist

Über den Sinn so mancher Assistenzsysteme lässt sich streiten: Zum Beispiel darüber, ob man im 170.000 € teuren Porsche Cayenne noch ein Nachtsichtgerät für 2.300 € braucht. Der Ausparkassistent, oder auch Rear Traffic Alert oder Querverkehrswarner genannt, hat sich in den letzten Jahren zu unserem Lieblings-System entwickelt, zumindest was das Rangieren auf Parkplätzen bzw. das Fahren in der Stadt angeht!

Weiterlesen →

Erster Test: NIU N-GT Elektroroller (70 km/h, 130 km)

Unser Test des NIU N1S aus letztem Sommer zählt zu den beliebsten, nicht direkt Auto-bezogenen Artikeln überhaupt auf Motoreport. Nun hat der chinesische E-Roller Hersteller den N-GT bei einem eigens einberufenen Summit in Paris vorgestellt: Der speziell für den europäischen Markt ausgelegte Zweisitzer soll nun 70 km/h schnell fahren und maximal 130 Kilometer zurücklegen können. Er wird im Presale 3.999 und regulär 4.499 € kosten.

Weiterlesen →

  • Veröffentlicht in: News

Parkabzocke? Test elektronische Parkscheibe von Needit

Unsere Artikel über die Park-Abzocke von Park&Control auf privaten Supermarkt-Parkplätzen zählen täglich hunderte Leser und etliche Kommentare. Um Park&Control zu schaden gibt es zwei Möglichkeiten: Entsprechende Geschäfte zu meiden oder, wenn man darauf angewiesen ist, eine elektronische Parkscheibe zu benutzen. Sie stellt sich automatisch beim Abstellen des Autos korrekt ein. Würde das jeder machen, könnten Überwachungsdienste wie Park&Control bald zumachen, da ihnen die einzigen Einnahmen aus 30€-Vertragsstrafen wegfallen.

Weiterlesen →

  • Veröffentlicht in: News