Seat Tarraco: Erste Eindrücke, Motoren & Preise

Deutlich über ein Jahr nach dem Konzernbruder VW Tiguan Allspace bringt Seat sein größtes SUV heraus, den Tarraco. Er entspricht weitestgehend dem Tiguan Allspace, den wir schon im Detail im Video gezeigt haben. Er wird Anfang 2019 vermutlich bei ca. 30.000 € starten. Mit seiner Länge überzeugt er entweder durch enorm viel Beinfreiheit im Fond, viel Kofferraum oder optional mit Platz für sieben Passagiere.

Motoren im Seat Tarraco: TSI und TDI mit je 150 oder 190 PS

ModellbezeichnungLeistung kW (PS)Getriebe, AntriebPreis
1.5 TSI150 PS6-Gang, Frontantriebvermutl. ab ca. 30.000 €
2.0 TSI190 PS7-Gang-DSG, 4Motion?
2.0 TDI150 PS6-Gang Frontantrieb oder
7-Gang-DSG, 4Motion
?
2.0 TDI190 PS7-Gang-DSG, 4Motion?

Interieur: Bis auf das Infotainmentsystem alles bekannt
Das Interieur bringt im Tarraco erstaunlicher Weise so gut wie keine Neuerungen mit. DSG-Wahlhebel, Klimasteuerung und co. kennen wir schon seit 2013 und in allen aktuellen Seat Modellen. Der 8-Zoll Infotainment-Screen ist nun „aufgesetzt“, was angenehm frisch wirkt und somit doch ein bisschen für neues Raum-Feeling im großen SUV sorgt. Optional wird auch das Virtual Cockpit im Tarraco verfügbar sein. Wir haben den digitalen Tacho schon im Arona im Detail im Video gezeigt. Vermutlich wird er ca. 300-400 € Aufpreis kosten.

Reflektorleiste statt leuchtender LED-Leiste zwischen den Heckscheinwerfern

Preis ab 30.000 € gilt für Style und Xcellence!
Klar ist unser geschätzter Einstiegspreis für einen Seat nicht gerade niedrig, allerdings kommt der Tarraco auch zuerst nur als Style und Xcellence, also in den hohen Ausstattungsvarianten auf den Markt. Eine Einstiegsvariante sowie die beliebte FR wird vermutlich bald folgen. Entsprechend werden wohl in Style und Xcellence die dynamischen (wischenden) Blinker hinten Serie sein. Auch die LED-Heckleuchten mit schicker Grafik sind nun Serie, allerdings werden Sie nicht mit einem LED-Band, sondern lediglich mit einer refelktierenden, roten Leiste verbunden, ähnlich wie im neuen VW T-Cross.

Seat Tarraco: 4 Zentimeter länger als der Tiguan Allspace

VW Tiguan Allspace oder Seat Tarraco?
Diese Frage werden sich mit dem Marktstart des Tarraco viele Kaufinteressenten stellen. Klar ist der Seat der optisch coolere, insgesamt ist er technisch aber nahezu mit dem Tiguan Allspace vergleichbar, der zwar biederer daherkommt, allerdings auch die Option auf einen 240 PS Diesel bietet und der auf der Langstrecke vermutlich komfortabler und spürbar ruhiger ist. Im Vergleich mit dem Skoda Kodiaq und Tiguan Allspace ist der Tarraco mit 4,73 Metern der Längste unter den Konzernbrüdern (ca. 4 cm mehr als der Tigual Allspace). Wir haben den Tiguan Allspace bereits im Detail im Video vorgestellt:

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.