News

So findet man den richtigen Helm für einen Roller

Auf dem Roller können Sie dieselben Helme verwenden wie auf dem Motorrad. Es gibt keinen Unterschied zwischen Roller- und Motorradhelmen. Rollerfahrer sind häufig mit dem kopfumschließenden Integralhelm unterwegs. Durchgesetzt hat sich allerdings der schicke Jethelm, denn dieses Modell sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch noch besonders leicht und ermöglicht einen hohen Tragekomfort.


Der Jethelm zeichnet sich durch sein schickes Design ohne Visier und Kinnkasten aus. Er erinnert an die Pilotenhelme aus den 1940er-Jahren. In vielen Filmen sieht man die Darsteller auf flotten Rollern durch die Stadt fahren, auch deshalb genießt der Jethelm so eine Art Kultstatus. Viele Rollerfahrer entscheiden sich jedoch für dieses Modell, da es ohne feste Kinnpartie und Visier besonders praktisch ist, man kann den Helm schnell auf und absetzen. Die Halbschale lässt also Gesicht und Kinnpartie frei. Daher eignet sich dieser Helm ideal für kurze Rollerfahrten.

Der Favorit unter den Rollerhelmen: Jethelm

Es gibt Jethelme mit verbautem Visier und Kinnkasten. Dieser kann mittels eines Stecksystems nach Bedarf am Helm angebracht und entfernt werden. Ferner gibt es Jethelme mit tiefgezogenem Visier, mit oder ohne abnehmbaren Kinnkasten.

Diese Modelle werden auch als ¾ Helme bezeichnet, da sie dem kopfumschließenden Integralhelm sehr nahekommen. Mit seiner charakteristischen Form schützt der Jethelm Stirn, Nacken und Ohren. Das Gesicht bleibt jedoch frei. Die Ausstattungsmerkmale unterscheiden sich von denen anderer Helme. Das Belüftungssystem fällt nicht so umfangreich aus wie beim Integralhelm, da durch die Halbschalenform ausreichend Luftbewegung vorhanden ist. Nicht alle Jethelme sind mit einem Kinnriemen-Verschluss ausgestattet. Die Farbe ist natürlich Geschmackssache. Jethelme sind in zahlreichen Farben, vom schlichten Schwarz und Weiß bis hin zu auffälligen Farben wie gelb, orange und rosa erhältlich. Die leichte Helmschale aus Polycarbonat mit waschbaren Komfort-Innenfutter und abnehmbaren Ohrpolstern wiegt ungefähr 980 bis 1.100 Gramm und ermöglicht einen erhöhten Tragekomfort.

Haben Sie sich für den Jethelm begeistert? Hier finden Sie den Jethelm: in verschiedenen Farben / Modellen und Preisklassen. Auf Pinterest finden Sie jede Menge Inspiration für Ihren idealen Rollerhelm.

Auch gerne für Rollerfahrten genommen: der Integralhelm

Obwohl der leichte und bequeme Jethelm eindeutig der Favorit der meisten Fahrer ist, eignet sich auch der Integralhelm für Fahrten mit dem Roller. Aufgrund seines modernen Designs und optimal aufeinander abgestimmter Ausstattungsmerkmale bietet der Integralhelm einen genauso hohen Tragekomfort wie der Jethelm.

Auch wenn die Optik des Jethelms für die meisten Rollerfahrer einfach unschlagbar schön ist, gibt es auch Integralhelme in unterschiedlichen Designs und zahlreichen Farben. Integralhelme der renommierten Markenhersteller punkten mit modernem, abgerundetem Design, das weit entfernt ist von der kompakten und klobigen Form früherer Tage. Die Helmschale aus Polycarbonat wiegt in der Regel 1.400 bis 1.800 Gramm.

Das Visier

Ein großes, kratzfestes Visier mit großem Sichtfeld, Sonnenblende (nicht immer im Lieferumfang enthalten), Belüftungssystem und Windfänger am Kinn sorgen für ein sicheres und angenehmes Fahrgefühl. Ergänzt wird diese Ausstattung durch ein waschbares und hypoallergenes Innenfutter sowie einen Kinnriemen mit Schnellverschluss. Klapphelme sieht man bei Rollerfahrern kaum, denn diese sind zu kompakt und schwer für die eher spritzigen und langsameren Rollerfahrten. Allerdings gibt es Jethelme mit integrierter Sonnenblende und abnehmbarem Visier und Kinnkasten, auch Maske genannt, die der Optik eines Moto-Cross-Helms sehr nahekommen.

Jede Art von Motorradhelm kann auch auf dem Roller getragen werden. Allerdings hat sich der schicke und leichte Jethelm, auch als Halbschalenhelm bezeichnet, durchgesetzt. Mit abnehmbarem Visier und Kinnkasten kommt der Jethelm sehr nahe an den Integralhelm heran. Der kopfumschließende Integralhelm in modernem Design und leichter Helmschale bis 1.800 Gramm ist für Fahrten mit Roller genauso geeignet. Der unschlagbare Vorteil ist die maximale Sicherheit unter allen Fahr- und Wetterbedingungen.

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und die neusten Fahrerassistenzsysteme.

Kommentieren...

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.