Neuer Volvo XC60: Fahrerassistenz & Ausweichassistent

volvo xc90 tachoeinheit

Seit 2013 mögen wir Volvo besonders wegen der fortschrittlichen Assistenzsysteme. Die Schweden waren war vor einigen Jahren mit die Ersten, die einen harmonisch und schnell reagierenden Abstandstempomaten an Bord hatten. Auch unser 2013 getesteter XC60 war bis unters Dach voll mit Top-Fahrerassistenzsystemen. Im neuen Volvo XC60 aus 2017 hat nun alle Intelli Safe Fahrerassistenz aus der 90er Reihe Einzug gehalten, plus noch drei weiteren Neuheiten, die es nur im XC60 gibt: Er kann im Notfall nun auch aktiv in die Lenkung eingreifen! Die City-Safety Systemen  außerdem bereits serienmäßig an Bord.

Notbremsassistent jetzt mit aktivem Lenkeingriff zur Umfahrung von Hindernissen
Bislang funktionierte der Notbremsassistent schon nahezu perfekt und zuverlässig in allen Volvo Modellen. Was aber, wenn ein Hindernis zu plötzlich auftaucht und die Notbremsung allein eine Kollision nicht mehr verhindern kann? Beispielsweise fährt ein Fahrrad zwischen geparkten Autos auf die Straße. Wird der Notbremsassistent aktiv und der Fahrer initiiert gleichzeitig eine Lenkbewegung – versucht also auszuweichen – unterstüzt der neue XC60 ihn beim Ausweichmanöver. Er sorgt dafür, dass der Fahrer das Hindernis sauber und stabil umfahren kann. Wir haben ein sehr ähnliches System vor zwei Jahren bei Bosch in der Eprobung testen können und waren beeindruckt, wie gut es funktioniert.

volvo xc60 2018 rdesign safety assistenzsysteme senus connect touch

Oncoming Lane Mitigation: Gegenlenken beim Abdriften in den Gegenverkehr
Aktiv Lenken kann im Notfall nun auch der Spurhalteassistent. Das neue System namens Oncoming Lane Mitigation ist sozusagen ein Front-Aufprall-Schutz. Gerät der XC60 auf einer Landstraße auf die Gegenfahrbahn und droht mit entgegenkommendem Verkehr zu kollidieren, lenkt das System den Wagen aktiv in die eigene Fahrspur zurück. Dabei handelt es sich nicht um eine leichte, permanente Lenkunterstützung wie vom Pilot Assist bekannt, sondern um einen deutlichen Lenkeingriff, der im Ernstfall mehrere Leben retten kann. Das System arbeitet zwischen 60 und 140 km/h, also sowohl baulich nicht getrennten Stadtautobahnen als auch bei allen erdenklichen erlaubten Geschwindigkeiten im Überland-/Gegenverkehr.

Auch beim Toter-Winkel-Warner wird im Ernstfall gegengelenkt
Der Toter-Winkel-Warner, bei Volvo Blind Spot Information System genannt, zeigt eigentlich deutlich genug Fahrzeuge im Toten Winkel per heller LED im Außenspiegel an. Auch aktustisch wird gewarnt, wenn man dennoch ausschert. Ist der Fahrer gar nicht belehbar und ignoriert alle Warnsignale, greift der XC60 auch hier aktiv ein und führt den Wagen im letzten Moment durch einen Lenkeingriff in die eigene Spur zurück.

In diesen Geschwindigkeitsbereichen sind die Systeme aktiv
– Pilot Assist II (teilautonomes Fahren z.B. auf der Autobahn): 0-130 km/h
– Adaptive Geschwindigkeitsregelung (weniger Lenkunterstützung als Pilot Assist II): 0-200 km/h
– Oncoming Lane Mitigation: 60-140 km/h
– Notbremsassistent mit Ausweichmanöver: bis 100 km/h

Wir zeigen die neuen Fahrerassistenzfunktionen sowie den Pilot Assist II, Querverkehrswarner und alle Sensoren auch ausführlich in unserem Video:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.