Neuer Polo: 2. Generation des Active Info Display für 400€

Das Active Info Display II, Volkswagens digitaler Tacho der zweiten Generation feiert im Polo Premiere. Noch kein anderes Fahrzeug im Konzern hat das noch höher auflösende Display mit mehr Rechenleistung – nicht mal der Arteon. Im Polo kostet es rund 400 Euro Aufpreis. Warum wir es mitkonfigurieren würden.

Schon im Passat, Golf Facelift und im neuen Arteon haben wir das Active Info Display gelobt. Es handelt sich dabei in den drei Fahrzeugen jeweils um genau das gleiche Display, im Golf ist es nur etwas anders geschnitten und wirkt nicht so breit. Zudem gab es beim “bisherigen” Active Info Display verschiedene Stile z.B. für den GTI, GTD und Golf R.

Active Info Display in rotem Styling im Polo GTI

Active Info Display im Polo: Noch schärfer und flüssigere Animationen
Das neue Active Info Display hat mehr Rechenleistung bzw. Grafikleistung bekommen. Deshalb wirken Animationen und Übergänge noch flüssiger. Auch die Auflösung ist noch etwas gestiegen. Für beide Features gilt aber: Man erkennt zum vorherigen digitalen Tacho kaum einen Unterschied. Schon im Golf ist das Display so gestochen scharf und kontrastreich, dass der Laie am Anfang womöglich gar keinen Unterschied zu einer echten Tachonadel erkennt. Auch die flüssige Animation der Bewegung des Drehzahlmessers ist wirklich erstaunlich gut gelungen. Display wie das des Volvo XC90 können hier mit ihrer Grafik nicht ganz mithalten. Die Anzeigen für Motortemperatur und Tankstand sind allerdings im Gegensatz zum “alten” Display wieder analog links und rechts in Form von LED-Punkten dargestellt, wie wir es von Audi oder Seat kennen.

Jetzt mit mehr Ansichten und variablem Inhalt
Wie wir in unserem Video zeigen, gibt es nun weitaus mehr Ansichten und Einstellungsmöglichkeiten. Eine der schönsten ist, dass man die Navi-Karte nun über das ganze Display Anzeigen lassen kann. Junge Fahrer dürfte außerdem freuen, dass man auf die altmodischen Tacho-Tubes komplett verzichten kann und alle Werte wie die Geschwindigkeit nur noch als Zahl dargestellt werden. Außerdem wechselt man die Ansichten nicht nur über das MuFu-Lenkrad wie bisher, sondern kann den Inhalt des Tachos bequem über ein Menu im Infotainmentsystem festlegen. Dieses Menü ist im Infotainmentsystem dann vorhanden, wenn man das Active Info Display bestellt. Entscheidet man sich für das Navi im Infotainmentsystem, gibt es dort nun eine weitere virtuelle Taste auf dem Touchscreen, mit der man den aktuellen Bildschirminhalt bzw. den Kartenausschnitt rüber ans Active Info Display schicken kann.

Einstellungen des Active Info Display im 8-Zoll Infotainmentsystem

Rund 400 Euro Aufpreis unabhängig von der Ausstattungslinie
Das Active Info Display II wird im Polo unabhängig von der Ausstattungslinie rund 400 Euro Aufpreis kosten. Aber kein Grund zur Sorge: Selbst im neuen Arteon müssen für den digitalen Tacho über 500 Euro bezahlt werden. Allerdings muss man nicht das große High-End Navi (8-Zoll) dazukaufen, es genügt auch das “Radio” mit 6,5 Zoll, um die Einstellungen vornehmen zu können. Wir würden uns das Active Info Display mit in den Konfigurator packen. Es sieht nicht nur cool aus, sondern lohnt sich vor allem für Fahrer, die viel Zeit auf der Langstrecke verbringen oder in fremden Städten unterwegs sind, da der digitale Tacho einfach mehr Anzeigemöglichkeiten hat und sich um Großstadtgewusel die Navikarte auch immer wunderbar im Blickfeld befindet.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.