Dies und das

Zum Nachbauen: Ford Mustang Shelby GT500 von 1967

Der Ford Mustang Shelby GT500® von 1967 ist ein legendärer amerikanischer Muscle-Car, bekannt für seine leistungsstarke Performance und sein ikonisches Design. Er wurde von Ford in Zusammenarbeit mit Carroll Shelbys Shelby American, Inc. produziert. Dieses bestimmte Modell wird unter Automobil-Enthusiasten und Sammlern aufgrund seiner Kombination aus Stil, Geschwindigkeit und Leistung hoch geschätzt. Jetzt es ist möglich, ein Modell mit dem Maßstab 1:6 davon nachzubauen und zum Bewundern in die Vitrine zu stellen.

Was für ein Autotraum

1967 war der GT500 mit einem 7,0-Liter-V8-Motor (428 Kubikzoll) ausgestattet. Dieser Motor war für seine beeindruckende Leistung bekannt und verlieh dem Fahrzeug seine muskulöse Kraft. Mit einer Nennleistung von etwa 355 PS ließ er so manch anderes Auto auf dem Highway weit hinter sich zurück. Doch die Performance war natürlich nicht alles, was bereits beim ersten Blick auf den Autotraum auffällt: Seine charakteristischen Doppelschlangenstreifen über die gesamte Länge des Fahrzeugs, der markante Kühlergrill und die sportlichen Akzente ließen das Automodell zu einem Symbol für amerikanische Muscle-Cars dieser Ära werden. Der Innenraum begeisterte durch eine Kombination aus Sportlichkeit und Komfort. Das zeigt sich an den Sitzen und dem klassischen Holzlenkrad.

Wieso Shelby?

Der Ford Mustang Shelby GT500 von 1967 wurde “Shelby” genannt, weil er in Zusammenarbeit mit dem berühmten Rennfahrer Carroll Shelby entwickelt wurde. In den 1960er Jahren arbeitete er eng mit Ford zusammen, um einige der begehrtesten und leistungsstärksten Muscle-Cars aller Zeiten zu entwickeln.
Die “Shelby”-Versionen des Ford Mustangs, einschließlich des GT500 von 1967, wurden von Carroll Shelby und seinem Team bei Shelby American modifiziert und verfeinert. Sie erhielten leistungssteigernde Verbesserungen wie Motoren mit Extrapower, verbesserte Aufhängungen und aerodynamische Anpassungen, die sie zu Hochleistungsfahrzeugen machten. Diese Zusammenarbeit zwischen Ford und Carroll Shelby führte zu ikonischen Fahrzeugen und trug zur Legende des Ford Mustang Shelby GT500 bei.

Über Deagostini

DeAgostini begann in 1901 in Italien ursprünglich mit der Veröffentlichung von Atlanten und Kartenwerken. Heute ist das DeAgostini im Kerngeschäft als Verlag und Anbieter von Sammelheften -modellen tätig. Momentan werden vor allem (historische) Autmodelle angeboten, auf der Website von DeAgostini finden sich aber z.B. auch Schiffsmodelle. Wir haben in den letzten Jahren schon mehrere Modelle von DeAgostini gebaut.

Zugegeben: Nur die wenigsten Auto-Enthusiasten werden jemals das Glück haben, den Ford Mustang Shelby GT500® von 1967 selbst zu besitzen oder mit ihm eine Runde zu drehen. Immerhin gibt es von ihm nur rund 2.050 Exemplare. Doch es ist dank De Agostini möglich, das begehrte Sammlerstück als Miniatur in den Händen zu halten. Hierfür sind nur ein bisschen handwerkliches Geschick und Bastelspaß erforderlich. Der Modellsatz von De Agostini begeistert durch hochwertige Materialien und eine detaillierte Ausführung. Mit dem Lenkrad ist es möglich, die Räder zu bewegen. Türen und Fenster der smaragdgrünen Metallkarosserie besitzen Öffnungs- und Schließmechanismen. Zum Setz gehört zudem eine Fernbedingung, mit denen sich Blinker, Hupe, Bremslichter und Scheinwerfer aktivieren lassen. Alle Bestandteile des Sets erhalten die Auto-Enthusiasten im Rahmen eines Abos. So zieht sich der „Autobauerspaß“ über mehrere Monate hinweg.

Der Ford Mustang Shelby GT500 kann hier bei DeAgostini bestellt werden.

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und die neusten Fahrerassistenzsysteme.

Kommentieren...

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.