Video: MOIA e-Crafter als Luxus-ÖPNV bald in Hamburg

MOIA ist eine eigenständige Marke des VW Konzerns und will führender Mobilitätsdienstleister weltweit werden. Dabei setzt das Startup auf Ridepooling-Services wie z.B. die MOIA Shuttles, die bereits in Hannover im Testbetrieb sind. In Kürze sollen sie auch in Hamburg an den Start gehen. Wir haben auf dem Genfer Autosalon 2018 einen Blick hineinwerfen dürfen!

Umgestylter VW e-Crafter als Luxus-Shuttle
Beim Shuttle handelt es sich um einen rein elektrischen VW Crafter (e-Crafter) (momentan noch mit den Batterien des eGolf), der zu einem luxuriösen Shuttle umgebaut wurde. Von außen würde ihn der Laie nicht sofort als Crafter erkennen, von innen überzeugt er mit hochwertigen Sitzen sowie einem großen Gepäck-Rack am Eingang, Videoüberwachung für Nachtfahrten mit merkwürdigen Mitfahrern und USB-Ports an jedem Platz. Zudem gibt es nicht viele Sitzplätze und entsprechend mehr Platz und Privatsphäre bei MOIA.

Anforderung per App: Hält nie als 250 Meter weit vom Standort des Fahrgasts
Das MOIA Shuttle wird per App angefordert und verspricht, den Fahrgast nie weiter als 250 Meter vom Standort abzuholen. Unterwegs können dann weitere Passagiere einsteigen, die z.B. in die selbe Richtung fahren möchten. Das Shuttle / der e-Crafter hat eine Reichweite von 400 Kilometern. Die Fahrtkosten sollen unter denen eines Taxis liegen. Ebi Gömek, Lead Autonomous Drive, war maßgeblich an der Entwicklung des Fahrzeugs beteiligt und führte uns trotz später Stunde auf dem Genfer Autosalon 2018 kurz durch MOIAs Konzept der Mobilität der Zukunft.

Fotos: MOIA

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.