BMW News

Modelljahr 2020: Neue BMW Modelle & Facelifts

Nachdem wir uns letzte Woche mit dem Modelljahr 2020 von Audi beschäftigt haben befassen wir uns heute – im Alphabet folgend – mit dem Modelljahr 2020 von ‚B‘ wie BMW. Am Ende des Artikels haben wir wieder eine Zusammenfassung in Tabellenform angehängt.


Der neue 1er – das Ende einer Ära

Mit der nächsten Generation des 1er BMWs – die am Montag vorgestellt wurde – verschreibt sich auch BMW dem Downsizing. Die Folge: Mehr als zwei Liter Hubraum aus vier Zylindern wird es nicht mehr geben. Und auch der BMW-typische Heckantrieb entfällt beim neuen 1er. Stattdessen kommt ein quereingebauter Reihendrei- bzw. Reihenvierzylinder mit Frontantrieb zum Einsatz. Weiterhin verfügbar bleibt aber der optionale Allradantrieb xDrive. Für Freunde der BMW-Tugenden Reihensechszylinder und Heckantrieb heißt es also schnell sein, denn die Produktion des aktuellen 1ers (F20) endet voraussichtlich im Juli.

Wer mehr Wert auf Variabilität und Platzangebot legt sollte dagegen auf die nächste Generation warten: Aufgrund geänderter Proportionen (u.a. kürzere Motorhaube) bietet der neue 1er (F40) im Innenraum bei ähnlichen Abmessungen deutlich mehr Platz. Darüber hinaus bekommt der 1er natürlich das neue virtual Cockpit sowie neue Fahrassistenzsysteme. Serienmäßig sind Auffahr- und Personenwarnung sowie City-Notbremssystem an Bord. Optional bietet BMW unter anderem einen adaptiven Abstandstempomat sowie einen Spurhalteassistenten mit Lenkeingriff. Der „Driving Assistant Professional“, den wir im neuen 3er bereits getestet haben, ist allerdings nicht verfügbar. Einen ersten Eindruck vom neuen 1er gibt es in der folgenden Galerie. Neben Fotos des Standardmodells (Wagenfarbe Mineralweiß) haben wir ebenfalls Bilder des Topmodells M135i xDrive (306PS) eingefügt (Wagenfarbe Misanoblau).

Motorisierungen, Karosserievarianten & neue Modelle

Wie oben schon beschrieben hat BMW Anfang des Jahres die nächste Generation des 3ers präsentiert. Allerdings bisher nur als Limousine. Im Laufe des Jahres wird dann voraussichtlich der Kombi, bei BMW ‚Touring‘ genannt, folgen. Zudem folgen noch weitere Motorisierungen, z.B. der M340i mit 374 PS aus drei Litern Hubraum. Auch ein Nachfolger des 3er GT, der vermutlich der aktuellen Nomenklatur folgend als 4er GT firmiert, wird folgen.

Ebenfalls noch in diesem Jahr erwarten wir die Vorstellung eines X8 getauften SUVs von BMW. Dieser wird auf der technischen Basis des kürzlich vorgestellten X7 aufbauen. Über die Ausrichtung des X8 ist sich die Gerüchteküche allerdings noch uneinig. Denkbar sind zwei Möglichkeiten: Entweder ein SUV-Coupé ähnlich dem X6 oder X4, oder eine nochmals deutlich luxuriösere Version des X7 um die Lücke zum Konzernbruder Rolls-Royce Cullinan zu schließen. Einstiegspreis: Vermutlich jenseits von 85000€.

Zudem wird BMW im Juni 2019 nach Coupé und Cabrio eine dritte Karosserieform des 8ers vorstellen. Einen ersten Ausblick auf das neue Gran Coupé, das ab September lieferbar ist, gibt das untenstehende Foto.

Für das Jahr 2020 rechnen wir dann mit einer neuen Generation des 4ers ((Gran) Coupé & Cabrio). Dies macht insofern Sinn, als dass die 4er Baureihe auf der gleichen technischen Basis steht wie die 3er Modellreihe und damit ebenfalls von den Verbesserungen des neuen 3ers profitieren würde.

 

Sneak Peak auf das neue 8er Gran Coupé

Ausblick auf das neue 8er Gran Coupé

Neues von der M-Gmbh im Modelljahr 2020

Auch von der M-Gmbh gibt es im Modelljahr 2020 Neuigkeiten: Nachdem im Frühjahr die Modelle X3 M und X4 M (Foto unten) mit mindestens 480 PS präsentiert wurden (mit Competition Paket 510 PS), wird im Laufe des Jahres noch das Topmodell der 8er Reihe vorgestellt. Zum Einsatz kommt hier der 4,4 Liter große V8-Benziner, der auch im aktuellen M5 verbaut wird. Die Leistung steigt im Vergleich voraussichtlich moderat auf ca. 650 PS im M8 (mit Competition Paket). Zudem spekulieren wir auf ein Topmodell der M Abteilung beim Z4. Hier könnte BMW ebenfalls den Reihensechszylinder aus dem X3 M / X4 M mit bis zu 510 PS einsetzen. Das aktuelle Topmodell läuft unter dem Namen Z4 M40i und leistet 340 PS. Außerdem steht natürlich noch das sportliche Topmodell des 3ers (M3) aus, das auf die gleichen Leistungsdaten kommen sollte. Ein entsprechender M4 wird dann natürlich (wahrscheinlich Ende 2020) ebenfalls folgen.

BMW X3 M (links) / X4 M (rechts)

Elektromobilität: BMW tritt 2020 noch etwas kürzer

Anders als Audi und Mercedes-Benz, die vor kurzem entweder bereits ein neues vollelektronisches Modell vorgestellt haben oder demnächst noch weitere Modelle nachlegen, macht BMW im Modelljahr 2020 noch etwas langsam. Zwar hat man mit dem i3 schon seit 2013 ein Elektroauto in der Kompaktklasse im Angebot. Aber mit einem langstreckentauglichen E-Auto auf einer eigenen technischen Plattform als Konkurrenz zu e-tron und Co ist erst 2021 zu rechnen.

Allerdings wird BMW noch in diesem Jahr eine elektrifizierte Variante des X3, genannt iX3, auf den Markt bringen. Dieser wird zwar bei der Reichweite (ca. 400km nach WLTP) mit der Konkurrenz mithalten können, nicht jedoch bei der Motorleistung (ca. 270 PS). Dafür erweitert BMW nach und nach das Angebot an Plug-In Hybriden: Sowohl der 2er Active Tourer (225xe), der 3er (330e), der 5er (530e), der 7er (745e) sowie der X5 (X5 45e) sind aber Sommer als Hybrid bestellbar.

Ab 2021 gibt BMW dann aber „Vollstrom“ und bringt mit dem i4 (Limousine im 3er Segement) und dem iNext/i5 (SUV) zwei komplett neue Modelle auf den Markt. Einen ersten Eindruck wie ein potenzieller i4 ausehen könnte liefert BMW mit der Studie „Vision Dynamics“. Einen Ausblick auf den i5 liefert wiederrum die Studie „Vision iNext“, die im Titelbild zu sehen ist.

BMWi Studie "Vision Dynamics"

BMWi Studie „Vision Dynamics“ als Ausblick auf den i4 (2021)

Alle Neuigkeiten für das Modelljahr 2020 von BMW im Überblick

Abschließend haben wir, wie schon im Artikel über die neuen Modelle von Audi 2020, auch für BMW eine Übersicht für das Modelljahr 2020 erstellt. Neben dem aktuellem Einstiegspreis finden sich unter Anderem die Neuigkeiten für das Modelljahr 2020 sowie der Tipp „Kaufen“ oder auf das neue Modell warten. (Mehr Infos aufklappbar mit dem grünen +).

Modell (Baureihe)Neues Modell bestellbar abFertigung seitNeu im MJ 2020Einstiegspreis aktuellTipp
1er (F20)Q3/2019Q2/2011Neues Modell auf neuer Plattform mit Frontantrieb25800€ 3 Türer (116i, 109PS)Lust auf sechs Zylinder und/oder Heckantrieb? Kaufen!
Neues Modell: Warten
2er (F22/F23)Q1/2020Q4/2013Neues Modell auf Basis des neuen 1er30450€ Coupé (218i, 136 PS)Lust auf sechs Zylinder und/oder Heckantrieb? Kaufen!
Neues Modell: Warten
2er Active Tourer / Grand Tourer (F45/F46)2021Q1/2014Motorisierung: 225xe27950€ Active Tourer (216i, 109 PS) Kaufen
3er (G20/G21)n.v.Q1/2019Karossiereform: Touring (G21)
Motorisierungen: 330e, M340i, M3
37850€ Limousine (318d, 150 PS)Limousine: Kaufen
Touring & GT: Warten
4er (F33/F34/F36)Q2/2020Q3/2013Neues Modell auf Basis des 3er (Coupé, Cabrio & GT)41250€ (Gran) Coupé (420i, 184 PS)Kaufen
5er (G30/G31)n.v.Q1/2017Motorisierung: 530e48900€ Limousine (520i, 184 PS)Kaufen
6er (G32)n.v.Q4/2017n.v.60600€ Gran Tourismo (620d, 190 PS)Kaufen
7er (G11/G12)Q2/2019 Q2/2015Facelift: Infotainment, Karosserie
Motorisierung: 745e
88690€ Limousine (730d, 265 PS)Kaufen
8er (G14/G15)n.v.Q4/2018Karosserieform: Gran Coupé
Motorisierung: M8 (ca. 650 PS)
100000€ Coupé (840d, 320 PS)Kaufen
i3 (I01)n.v.Q3/2013n.v.38000€ (170 PS, Elektro)Kaufen
i42021n.v.Neue vollelektrische Baureihe (Limousine) ab 2021ca. 50000€Warten
i52021n.v.Neue vollelektrische Baureihe (SUV) ab 2021ca. 60000€Warten
i8 (I12/I15)n.v.Q1/2014Motorisierung: M8 (ca. 650 PS)138000€ (374 PS, Hybrid)Kaufen
X1 (F48)2021Q4/2015n.v.32350€ (sDrive 18i, 140 PS)Kaufen
X2 (F39)n.v.Q1/2018n.v.34050€ (sDrive 18i, 140 PS)Kaufen
X3 (G01)n.v.Q4/2017Motorisierungen: X3M (480 bzw. 510 PS), iX3 (Plug-In Hybrid)45000€ (xDrive 20i, 184 PS)Kaufen
X4 (G02)n.v. Q1/2018Motorisierung: X4M (480 bzw. 510 PS)50100€ (xDrive 20i, 184 PS)Kaufen
X5 (G05)n.v.Q4/2018Motorisierung: X5 45e69200€ (xDrive 30d, 265 PS)Kaufen
X6 (F16)Q4/2019Q4/2014Neues Modell auf Basis des X5 (G05)72300€ (xDrive 30d, 258 PS)Warten
X7 (G07)n.v.Q1/2019n.v.84300€ (xDrive 30d, 265 PS)Kaufen
X82020n.v.Neue Baureihe (SUV-Coupé) auf Basis des X7ca. 85000€Warten
Z4 (G29)n.v.Q1/2019Motorisierung: Z4M46450€ (sDrive 20i, 197 PS)Kaufen

Fotos: BMW

Tipp: Bei diesen aktuellen Modellen lohnt sich der Vergleich der Leasing Preise bei Vehiculum!

Über den Autor

Jonas Braunersreuther

Autor Jonas Braunersreuther interessiert sich von Kindesbeinen an für sportliche Autos und Zweiräder sowie neue Entwicklungen auf dem Automobilmarkt.

Kommentieren...

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.