Fahrberichte Mazda

Mazda CX-5 2022 im Test: Im Facelift perfektioniert?

Auch in einem weiteren Facelift der zweiten Mazda CX-5 Generatio setzt Mazda auf reine Verbrenner ohne Elektrifizierung. Der Skyactiv-D ist sozusagen zu Ende optimiert. Damit ist er für uns, wie seit Jahren, ein top Antrieb. Im Artikel erklären wir, was sich in Sachen Fahren, Technik und Komfort im Facelift getan hat.


Kleine Änderungen im Cockpit

Im Cockpit haben sich nur Kleinigkeiten geändert. Neu ist etwa eine induktive Ladeschale für Smartphones, die mit einem separaten Knopf ein und ausgeschaltet werden kann. Bereits in einem Video gezeigt haben wir den digitalen Tacho, das Head-up-Display sowie das neue Infotainmentsystem. Auch im Facelift verzichtet Mazda auf oft nervige Touch-Bedienung. In unserer Sportsline Plus finden sich Ledersitze und Echtholz-Einlagen. Die Sitze sind in der Sportsline in Serie elektrisch verstellbar.

Blick ins Interieur unserer Sportsline Plus

Exterieur: Sportsline, Homura oder Sportsline Plus?

Es gibt zum Modelljahr 2022 auch neue Ausstattungsvarianten. Wegen der besten Preis/Leistung vergleichen wir kurz die drei höchsten: In unserer Sportsline Plus haben wir bereits die großen 19 Zöller an Bord, die Seitenschweller und Radläufe sind in Wagenfarbe lackiert. Ein noch besonderer Hingucker ist sicher die „Homura“, bei der Radläufe und Schweller in glänzendem Schwarz lackiert werden. Am Kühlergrill wird Chrom ebenfalls durch Schwarz ersetzt. Die Unterschiede der Sportsline (Plus) zur Homura zeigen wir auch hier im Video.
Die LED-Scheinwerfer (ebenfalls Serie in der Sportsline) sind adaptiv und blenden andere Verkehrsteilnehmer geschickt aus. Sie arbeitet ab sofort mit 20 statt 8 LED-Blöcken.

Skyactiv-D 184 mit Allrad und Automatik

Der Skyactiv-D bietet mit seinen 2.2 Litern Hubraum und 184 PS genug Leistung für sämtliche Situationen. In Zeiten der (Teil-)Elektrifizierung wird ein reiner Diesel, dazu noch mit über 2 Litern Hubraum, vielleicht nicht mehr zeitgemäß. Wir schließen uns aber der Meinung Mazdas an, dass in Verbrenner noch jede Menge Potenzial steckt. Unbezahlbar ist bei einem Skyactiv-G zudem der Blick auf die Restreichweiten-Anzeige. Uns gefällt auch die 6-Gang Automatik, die nicht nur effizient schaltet, sondern auch gut zu den knapp 200 PS passt. Ein Doppelkupplungsgetriebe vermissen wir hier nicht. Mazda hat im Facelift 2022 die Geräuschdämmung optimiert: Sowohl in der Stadt als auch auf der Autobahn ist der Diesel mittlerweile extren leise. Auch die Abrollgeräusche will Mazda gerade bei Stadtgeschwindigkeiten verbessert haben. Unserer Meinung nach sind sie mittlerweile auf den Niveau der Geräusche des sehr leisen Mazda3.

Assistenzsysteme umfassen jetzt Stauassistent

Bei den Fahrerassistenzsystemen im Mazda CX-5 hat sich nicht viel getan. Neu hinzugekommen ist ein Stauassistent, der im Stau oder im Stadtverkehr bis 55 km/h mit aktivem Lenken noch mehr unterstützen soll. Zudem kann der Abstandstempomat namens MRCC wie gewohnt die Längsführung übernehmen. In der von uns gezeigten Sportsline (Plus) sind schon zahlreiche Assistenten serienmäßig an Bord.

Technische Daten des Mazda CX-5 2022

Hubraum2.191 cm³
Leistung/Drehmoment 135 kW (184 PS) / 445 Nm
Getriebe6-Gang Automatik
AntriebAllrad Variabel
0-100 km/h9,6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit208 km/h
Leergewicht1.764 kg
Kofferraumvolumen / Max.510 L / 1.626 L
Verbrauch angegeben5,5 Liter / 100 Km
AbgasnormEuro 6d-ISC-FCM
Testwagenpreisca. 47.840 €
Grundpreis Skyactive-D 184 AT AWDca. 41.590 €

Unser Fazit

… ist, dass der CX-5 tatsächlich im Facelift perfektioniert wurde. Die Benziner und insb. die Diesel Mazdas sind ausgereift und machen gerade in der von uns gefahrenen Version jenseits der 180 PS richtig Spaß. Das Automatikgetriebe ist ein vermeintlich altes Wandlergetriebe, das aber ebenfalls immer wieder optimiert wurde und perfekt zum Diesel passt. Im Facelift 2022 sind zwar in der Tat nur Kleinigkeiten passiert, richtig viel gab es an Mazdas SUV Klassiker aber auch nicht zu verbessern.

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und die neusten Fahrerassistenzsysteme.

Kommentieren...

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.