Volkswagen

Lohnt sich der neue Tiguan Offroad?

Den Tiguan gibt es ab sofort in der neuen Ausstattungsvariante „Offroad“ ab 40.925 €. Die ähnelt nicht nur einem Designpaket, sondern hat es für Offroad-Fahrer durchaus in sich. Inklusive sind immer mindestens 150 Diesel-PS, DSG und 4Motion. Allerdings sollte man überlegen, welche Inhalte des Pakets man wirklich braucht und was man vermissen wird.


Echte „Offroad“-Features des Tiguan Offroad
Der Tiguan Offrad bringt weit mehr als nur Anbauteile mit. Allen voran lohnt sich die Trimline wegen des fürs Gelände wesentlich besseren Böschungswinkels. Normalerweise bringt der Tiguan – je nach Ausstattung – einen Böschungswinkel zwischen 17-18 Grad mit. Der Tiguan Offroad hat dank seiner kürzeren, neu gestsylten Frontschürze einen Böschungswinkel von sogar 24 Grad. Kurz gesagt lassen sich damit einerseits steilere Hügel/Berge/Hindernisse befahren, auch steile Bergabfahrten auf ebenen Untergrund sind möglich, ohne früh mit dem Stoßfänger aufzusetzen. Nummer zwei der Offroad-tauglichen Features ist der Triebwerkunterschutz. Wie man in unserem Video zum Tiguan Offroad sehen kann, ist das im Prinzip ein besserer, längerer Unterbodenschutz als beim normalen „Straßen Tiguan“. Allerdings ist der Triebwerksunterschutz nicht so kräftig wie z.B. beim Touareg. Wichtig sind für unseren Geschmack auch die serienmäßigen Gummi Fußmatten.

Diesel mit 150 oder 190 PS, Allradantrieb & DSG immer Serie
Der Tiguan Offroad ist derzeit nur mit dem 2.0 TDI mit entweder 150 oder 190 PS verfügbar. Serie ist bei beiden immer das 7-Gang DSG, der variable 4Motion Allradantrieb sowie 4Motion Active Control. Das ist ein zusätzlicher Drehschalter unten in der Mittelkonsole zur Fahrprofilauswahl (Onroad, Offroad, Snow). Im Gegensatz zum Tourag mit Offroad-Paket bringt der Tiguan Offroad übrigens keinen größeren Kraftstofftank mit.

Optische Unterschiede zum normalen Tiguan
Die Frontschürze ist für den bessere Böschungswinkel neu designt, auch das Heck sieht wirklich gut aus. Der Diffusor unten stammt überraschender Weise aus Volkswagens R-Line Fundus. Auch die standardmäßig schwarzen Felgen (nicht wie auf unseren Fotos Silber!) sehen eher sportlich als offroadig aus. Serienmäßig sind die Räder beim Tiguan Offroad 18 Zoll groß. Auf unserem Foto sind 20 Zoll Felgen monitert. Die Außenspiegel kommen immer in Schwarz, die B-Säule ziert schwarzer Pianolack und ein Offroad-Badge. Auch die Chrom (= Chrom-Optik) Applikationen an Seitenschwellern sind neu. Voll LED-Scheinwerfer vorne sind Serie, hinten handelt es sich um Scheinwerfer mit Halogen Birnchen.

Viele Technik Features sind noch Sonderausstattung
Für den Einstiegspreis von 40.925 € bekommt man zwar einen top Antrieb und schönen Look, allerdings fehlt es dann noch an technischen Features. So ist etwa weder das Active Info Display noch ein größeres Infotainmentsystem Serie. Auch die Klimaautomatik ist nicht an Bord. Halb Stoff/-Ledersitze sind jedoch dabei. Zwar sind die Voll LED Scheinwerfer an Bord, nicht aber das Active Lighting System oder andere Assistenzsysteme. Der schwarze Dachhimmel, der in unserem Video zu sehen ist, entstammen dem weiteren Offroad Plus Paket.

Touareg Offroad im Detail im Video

 

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und die neusten Fahrerassistenzsysteme.
Du findest mich auch auf Instagram, Google+ und Twitter

Kommentieren...

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.