News

So beeinflussen eigene Angaben den Preis der Kfz-Versicherung!

kfz versicherung

Jeder, der sich schon mal durch den Versicherungs-Dschungel geschlagen hat, weiß, wovon wir sprechen. Das Angebot ist riesig, es gibt unendlich viele Zusatzklauseln zu einer einfachen Kfz-Versicherung und eigentlich will man nur eins: das Angebot mit dem besten Preisleistungsverhältnis finden. Der einfachste Weg zur optimalen Kfz-Versicherung führt über Online-Portale. Dort macht man überall zahlreiche persönliche Angaben, um den eigenen Beitrag zu berechnen, doch welche Faktoren bestimmen den Kfz-Versicherungsbeitrag überhaupt? Und an welchen Schrauben lässt sich drehen, um dabei möglichst viel zu sparen?


Angaben, die die Kfz-Versicherung maßgeblich beeinflussen

Der Versicherungsumfang
Um eine einfache Haftpflichtversicherung kommt kein Fahrzeughalter herum, denn sie ist gesetzlich vorgeschrieben. So wird sichergestellt, dass beispielsweise bei einem Unfall kein Beteiligter leer ausgeht und die Versicherung zumindest den Schaden des anderen übernimmt. Eine Voll- beziehungsweise Teilkasko-Versicherung dagegen kommt auch für eigene Schäden auf. Dazu gehört zum Beispiel Beschädigungen des Autos durch Unwetter oder Diebstahlschutz. Natürlich ist eine Kasko-Versicherung teurer, sie lohnt sich in der Regel aber auch.

Die persönlichen Merkmale
Angaben wie Alter, Beruf oder Wohnort beeinflussen den Kfz-Versicherungsbeitrag erheblich. Die Versicherungen finden nämlich mithilfe dieser persönlichen Merkmale heraus, wer, statistisch gesehen, die meisten Unfälle verursacht und berechnen so die Höhe des Beitrags. Fahranfänger und Senioren müssen deshalb in der Regel am meisten bezahlen. Doch besonders für junge Fahrer gibt es Möglichkeiten, um bei der Auto-Versicherung einiges zu sparen.

Bei Neuwagen nicht vergessen: Nur eine Vollkasko-Versicherung deckt auch alle eigenen Schäden!

Sparen bei der Kfz-Versicherung – so geht’s

Während an der Art der Versicherung oder an den persönlichen Merkmalen wenig zu rütteln ist, kann man auf anderen Wegen ordentlich sparen. Doch Vorsicht bei falschen Angaben: im Schadensfall kann die Versicherung dann die Zahlung verweigern!

Jährliche Zahlung
Wer seinen Versicherungsbeitrag am Anfang des Jahres im Voraus leistet, muss insgesamt bis zu 10 Prozent weniger bezahlen als bei einer monatlichen Zahlung.

Werkstattbindung
Im Schadensfall wird hierbei der Wagen in eine Partnerwerkstatt der Versicherung gebracht statt in eine persönlich ausgewählte. Fahrzeughalter, die die sogenannte Werkstattfreiheit behalten wollen, zahlen durchschnittlich 20 Prozent mehr für ihre Kfz-Police. Hier muss man aber selbst wissen, wie sehr einem sein (Neu-)Wagen und dessen Reparatur am Herzen liegt.

Kleiner Fahrerkreis
Je weniger Fahrer für das betreffende Auto eingetragen sind, desto günstiger ist die Kfz-Versicherung. Der (Ehe-)Partner kann in der Regel für einen kleinen Aufpreis ebenfalls eingetragen werden. Wenn allerdings ein „beliebiger Fahrer“ versichert sein soll, steigt der Versicherungsbeitrag erheblich.

Garagenrabatt
Ein Fahrzeug, das regelmäßig in einer abschließbaren Garage geparkt wird, ist besser vor Unwettern, Diebstahl oder Vandalismus geschützt. Deshalb verlangen Kfz-Versicherungen hier einen geringeren Beitrag als bei PKWs, die buchstäblich immer im Regen stehen.

Mitgliedschaften und Abos
Was sich zuerst einmal absurd anhört, kann für Versicherungsnehmer ein großer Vorteil sein. Eine ADAC-Mitgliedschaft, aber auch eine Bahn-Card oder ein Monatsabo für den Regionalverkehr, sollten bei der Kfz-Versicherung angegeben werden. Für die Versicherung bedeutet dies beispielsweise, dass zur Fortbewegung nicht nur das Auto, sondern auch die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden. Das wiederum bedeutet verminderte Unfallgefahr und deshalb eine geringere Beitragszahlung.

Sparen durch Preisvergleich
Auch wenn es sehr mühsam sein kann, verschiedene Angebote zu vergleichen, es lohnt sich auf jeden Fall. Zwischen der teuersten und der günstigsten Kfz-Versicherungen liegt nämlich nachweislich ein Preisgefälle von circa 50 Prozent.

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und die neusten Fahrerassistenzsysteme.
Du findest mich auch auf Instagram, Google+ und Twitter

Kommentieren...

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.