Fahrberichte Volkswagen

VW Golf 2.0 TSI mit 190 PS im Test: Lieber gleich Golf GTI?

Im Golf 8 gibt es seit Kurzem auch den 2.0 TSI mit 190 PS. Er kostet nur 2.000 € weniger als ein Golf GTI mit 245 PS. Dafür hat er aber einen Vorteil: Er ist im Gegensatz zum GTI (245 PS) mit dem Allradantrieb 4Motion verfügbar. Wir verraten, für wen sich welches Modell lohnt!

Unterschiede in Fahrleistungen nicht gewaltig

Der 2.0 TSI (EA888 Evo 4) mit 190 PS ist, wie der GTI, ebenfalls als manueller 6-Gang Schalter sowie mit DSG lieferbar. Wie wir im Vergleich der technischen Daten (unterhalb) zeigen, unterscheiden sich die beiden nur geringfügig. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit rund 10 km/h Differenz beim 190 PS Benziner ebenfalls absolut in Ordnung. In der Beschleunigung von 0-100 km/h ist der GTI ihm dann doch um fast eine Sekunde überlegen (zumindest dem frontgetriebenen 190 PS 2.0 TSI). Auch wenn der 2.0 TSI mit 190 PS 50 Nm weniger mitbringt, sprintet er ebenfalls fix aus dem Stand los. Allerdings verpufft ihm gefühlt etwas mehr Leistung als dem GTI…

GTI bringt wesentlich sportlicheres Fahrwerk mit

… und das liegt am Vorderachs-Sperrdifferenzial XDS+. Der GTI kann mit viel Leistung auf der Vorderachse besser umgehen. Bei ihm verpufft weniger Leistung. Das ist allerdings eher für Sportfahrer und auf ordentlichen Kurvenstraßen (oder gar der Rennstrecke) relevant. Und hier kommt ein weiterer, gewaltiger Pluspunkt des GTI in Spiel: Er bringt ein völlig anders abgestimmtes Fahrwerk mit. Es ist deutlich sportlicher und hat bei schnellen, kurvigen Etappen eine völlig andere Performance. Das gilt auch für die Abgasanlage: Während der 190 PS Benziner einfach sanft nach Benziner klingt (der sich von kleineren Motoren nicht abhebt), macht der GTI deutlich mehr Krawall. Beim 2.0 TSI mit 190 PS gibt es im Gegensatz zum GTI auch keine künstliche Soundverstärkung im Innenraum.

Beim GTI: Typischer Waben-Kühlergrill, bei der R-Line der klassische Grill mit horizontalen und vertikalen Streben

Optik: als R-Line ein getarnter GTI

In unserem Video zeigen wir den perfekten “getarnten” GTI: Wir haben uns einen Golf R-Line in Kings Red konfiguriert. Er ist allerdings nicht so nahe am Boden (etwa 1 cm höher als der GTI) und es gibt ein paar kleine, sichtbare Unterschiede. Allen voran ist der Kühlergrill beim 190 PS Golf mit horizontalen und vertikalen Streben verziert. Beim GTI findet sich hier das typische Wabenmuster. Am Heck ziert den GTI das GTI Emblem, auf dem 190 PS Golf steht nur “Golf”. Für den GTI sind mehr Felgen (bis 19 Zoll), für den 2.0 TSI bis 18 Zoll, verfügbar. Zudem sind dem GTI die typischen GTI Flitzer an den Radläufen vorne vorbehalten. Die Scheinwerfer kann man sich, z.B. mit dem IQ.Light, identisch stylen. Interessant auch: Im Cockpit gibt es nur minimale Unterschiede (siehe unser Video unten). Die Sitze sind, bis auf den Bezug, sogar komplett die selben!

Rot lackierte Bremssättel sind dem GTI vorbehalten.

Ausstattung & Preise: Nur geringfügige Unterschiede

Je nach Wunsch-Ausstattungen gibt es zwar teilweise unterschiedliche Preise, für die meisten Features muss man aber bei beiden Golf Derivaten extra zahlen. So kostet etwa die Klimaautomatik sowohl beim GTI als auch beim R-Line extra.

Vergleich: Technische Daten Golf GTI & 2.0 TSI (190 PS)

Golf 8 GTI DSGGolf 8 2.0 TSI 190 PS DSG
MotorEA 888 Evo 4EA 888 Evo 4
Leistung/Drehmoment 180 kW (245 PS) / 370 Nm140 kW (190 PS) / 320 Nm
Hubraum1.984 cm³1.984 cm³
Getriebe:7-Gang DSG oder manuell7-Gang DSG oder manuell
Antrieb:FrontantriebFrontantrieb oder Allrad
0-100 km/h:6,2 Sekunden7,1 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit250 km/h238 km/h
Leergewicht1.458 kg1.437 kg
Verbrauch angegeben (WLTP)7,4 L / 100 Km6,6 L / 100 Km
Kofferraumvolumen380 / 1.270 L380 / 1.270 L
Felgen17 Zoll Serie, max. 1917 Zoll Serie, max. 18
Tankinhalt50 L50 L
Basispreis (DSG, Front)39.310 €37.285 €
Konfi-Preis (ähnl. Ausst.)50.415 €47.170 €
Konfigurator CodeVJM3JR55VYYC64UY

Am Heck unterscheiden sich die beiden in Abgasanlage und GTI Logo!

Wann wir den GTI nehmen würden & wann den Golf mit 190 PS…

Wir würden ganz klar zum GTI greifen. Er kostet nur rund 2.000 € mehr (in der Basis) und bringt nicht nur rund 50 PS mehr, sondern noch eines der besten Sportfahrwerke in der Kompaktklasse mit. Auch der kräftigere Sound und das leicht andere Styling sind unser Ding. Deshalb haben wir uns 2021 auch für einen Golf GTI Clubsport entschieden. Wem das GTI Prestige / Image aber zu dick aufträgt, der hat mit dem 190 PS 2.0 TSI fast genau so viel Power – nur eben ein ganz ziviles und unspektakuläres Fahrwerk. Für 2.500 € mehr gibt es den 190 PS Benziner aber mit 4Motion Allradantrieb. Das gibt es beim GTI nie – nur wieder beim deutlich teureren Golf R. 4Motion wäre der zweite Grund, zum 2.0 TSI mit 190 PS zu greifen.

0:00 Unterscheide außen
3:05 Interieur
4:40 Fahreindruck
5:10 Details ESC Sport
5:20 Technische Daten
6:20 Fahrwerk!
7:00 Reichen 190 PS?
7:40 Sound
8:20 0-100 km/h Vergleich
8:40 4Motion/Allrad
10:20 DCC
10:50 Verbrauch
11:10 Ausstattung / Preise

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und die neusten Fahrerassistenzsysteme.

Kommentieren...

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.