Beetle Sunshine Tour 2018 in Wolfsburg & VW 1302 LS

Anlässlich des 20. Geburtstags des New Beetle fand die Beetle Sunshine Tour dieses Jahr zum ersten Mal seit 2004 in Wolfsburg statt. Highlight des „größten Beetle Treffens der Welt“ war 2018 Jahr ein Autokorso mit 200 Teilnehmern durchs Volkswagen Werk. Wir waren im historischen VW 1302 LS dabei und zeigen im Video ein paar besondere Beetle Fans!

2018 ausnahmsweise in Wolfsburg
2017 waren wir zum ersten Mal bei der Beetle Sunshine Tour in Lübeck/Travemünde zugast und waren begeistert vom familiären aber gleichzeitig größten Beetle Teffen der Welt, das dort jedes Jahr seit 2004 stattfindet. Für 2018 entschieden sich die Veranstalter zusammen mit Volkswagen für Wolfsburg als Veranstaltungsort – hier sollte passender Weise der 20. Geburtstag des New Beetle gefeiert werden. In unserem Video treffen wir zum Beispiel Jörg Skarabis, dessen New Beetle in den letzten 18 Jahren 330.000 Kilometer gefahren ist. Unter anderem hat er mit ihm Island umrundet.

Beetle-Fans: 330.000 Kilometer in 18 Jahren New Beetle
Außerdem haben wir Rüdiger und seine Frau getroffen, die aus Bochum angereist sind. Der (aktuelle) Golf ist zu seinem neuen Beetle keine Alternative: Zu wenig emotional, zu geradlinig. Er fährt seit 2013 zur Beetle Sunshine Tour. Eine der weitesten Anreisen hatte Janine Hampel, die Medienbeauftrage des Beetle Club Schweiz, auf sich genommen. Ein besonderer Hingucker ist die Folierung mit prominenten Schweizer Bergen auf ihrem Beetle.

Beetle-Korso mit 200 Fahrzeugen durch das VW Werk
Wenn man sich schon in Wolfsburg statt in Travemünde trifft, sollte man den Geburtsort des Beetle auch genauer unter die Lupe nehmen. Der VW Werkschutz ließ sich nämlich zu einem Beetle-Korso mit 200 Teilnehmern überreden, der das VW-Werk einmal durchqueren durfte. Motoreport nahm in einem historischen VW 1302 LS Cabriolet teil – sozusagen der damaligen „Highline“ des 1302 mit knapp 45 PS. Alle unsere Eindrücke der Beetle Sunshine Tour gibts in unserem Video:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.