Dies und das

Automessen weltweit: Highlights der Szene

Tipps für Seat Fans zur IAA 2017: Alexa, Arona, Cupra R

Fahrzeugmessen und -shows gehören zu den Höhepunkten im Kalender jedes Autofans. Hier stellen die Autobauer ihre neuesten Modelle vor und informieren über aktuelle Entwicklungen. Zu den wichtigsten Veranstaltungen gehören die New York International Auto Show, der Genfer Autosalon, die IAA und die Auto China in Peking. Aufgrund der Pandemie wurden zuletzt einige Messen leider abgesagt. Wir informieren über die wichtigsten Entwicklungen und zeigen die Highlights der Auto-Szene.


Highlights der neuen Automesse München

Die Internationale Automobilausstellung (IAA) fand 2021 erstmals in München statt. Aufgrund der Absage einiger Hersteller stand die Messe ganz im Zeichen der deutschen Autobauer. So standen allein bei Mercedes neun Premieren auf dem Programm. Präsentiert wurde unter anderem der neue Smart-SUV sowie der Mercedes EQE.

BMW nutzte den Heimvorteil ebenfalls, um Besuchern die neuesten Modelle zu präsentieren. Unter anderem wurde der BMW iX erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit dem BMW iX5 Hydrogen war zudem ein Wasserstoffmodell der Münchener zu sehen. Da ließ sich auch VW nicht lumpen und stellte die Serienversion des ID.5 GTX sowie den neuen kleinen Taigo vor.

Hyundai und Kia gehörten zu den wenigen ausländischen Herstellern, die in München vertreten waren. Besucher durften sich unter anderem auf die Vorstellung des neuen Kia EV6 freuen. Der vollelektrische Crossover schafft es in 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Zu den weiteren Höhepunkten gehörte der Mégane E-Tech von Renault.  Der kompakte SUV bietet eine Reichweite von bis zu 470 Kilometern und gilt als Hauptkonkurrent für den ID.3 von Volkswagen.

Ausstellung mit neuem Konzept

Mit der klassischen Automesse von früher hatte die IAA in München nicht mehr viel gemeinsam. Standen einst die glänzenden Nobelkarossen im Mittelpunkt, so wurden diesmal auch Produkte von Fahrrad- und Digital-Ausstellern vorgestellt. Dazu gab es eine Reihe von Diskussionen zu klimafreundlichen Verkehrskonzepten und Nachhaltigkeit. Die IAA hat sich zu einer internationalen Mobilitätsplattform entwickelt.

Auto Shanghai 2021

Die Automesse in Shanghai wechselt sich jährlich mit der Auto China in Peking ab. Mit der wachsenden Bedeutung des chinesischen Automobilmarkts gewinnt auch die Automesse immer mehr an Popularität. Von den deutschen Autobauern war unter anderem Porsche in Shanghai vertreten. Die Stuttgarter nahmen den Markteintritt in China vor 20 Jahren zum Anlass, das Sondermodell 911 Turbo S 20th Anniversary Edition vorzustellen. Er ist mit 650 PS der aktuell leistungsfähigste 911er und beschleunigt in 2,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Ein weiteres Highlight war der 911 Turbo Cyberpunk. Dieser wurde exakt dem Look aus dem Computerspiel Cyberpunk 2077 nachempfunden.

Neben den bekannten Computerspielen gewinnt das Thema Auto auch bei Casinospielen an Bedeutung. Zahlreiche Entwickler haben entsprechende Slots im Programm. Online lassen sich diese Casino Spiele kostenlos ohne Anmeldung ausprobieren.

VW hat in Shanghai mit dem ID.6 einen SUV für den chinesischen Markt vorgestellt. Im Vergleich zum ID.4 wurde der Radstand um 30 Zentimeter erweitert, so dass eine dritte Sitzreihe Platz gefunden hat. Von Mercedes wurde der neue Elektro-SUV Mercedes EQB gezeigt. Das Fahrzeug verfügt über einen 48 Volt-Mild-Hybrid, kombiniert mit einem turboaufgeladenen 2,0 Liter großen Benzinmotor sowie einem 9-Gang-Automatikgetriebe.

Genfer Autosalon 2022 in neuem Glanz

Nachdem der Genfer Autosalon bereits 2020 coronabedingt abgesagt wurde, fiel auch der für 2021 geplante Termin ins Wasser. Nun soll die Geneva International Motor Show im Frühjahr 2022 mit einem neuen Konzept durchstarten. Nach einer Kooperation mit dem Emirat Katar wird es im Herbst 2022 oder 2023 zusätzlich eine Qatar Geneva International Motor Show in Doha geben. Diese soll zur wichtigsten Automesse für den Nahen Osten werden. Bedenkt man, dass Katar mit 15 Prozent der drittgrößte Anteilseigner von Volkswagen ist, macht eine Automobilmesse an diesem Standort durchaus Sinn.

Comeback für den Pariser Autosalon

Der Pariser Autosalon fand erstmals 1898 statt und war die erste Automobilmesse von internationaler Bedeutung. Bereits damals wurden 232 Autos präsentiert. Mittlerweile zählt sie zu den meistbesuchten Automessen weltweit. 2018 zählte die Veranstaltung über eine Million Besucher. Die Messe wird normalerweise alle zwei Jahre abwechselnd zur IAA ausgerichtet. Nach der Absage 2020 soll das Event nun 2022 nach vierjähriger Pause wieder stattfinden. Geplant ist, dass der Autosalon im Rahmen einer Dachveranstaltung der Paris Automotive Week gemeinsam mit der Zubehörmesse Equip Auto veranstaltet werden soll.

Es wird erwartet, dass 2022 alle namhaften Hersteller vertreten sind. Ähnlich wie 2018 dürfte dabei ein großer Schwerpunkt auf Fahrzeugen mit Elektroantrieb liegen. Vor allem von den französischen Autobauern werden einige neue Innovationen erwartet.

Los Angeles Auto Show 2021 – Was bringt der amerikanische Markt?

Die Los Angeles Auto Show war zuletzt ebenfalls von einer coronabedingten Absage betroffen. Nach mehreren Terminverschiebungen kehrt die Messe nun im November 2021 zurück. Sie zählt zu den wichtigsten Automessen für den amerikanischen Automarkt. Nach der Ankündigung von US-Präsident Joe Biden, die Elektromobilität massiv zu fördern, darf man gespannt sein, welche Innovationen die amerikanischen Autobauer präsentieren werden.

Ebenfalls vertreten sind zahlreiche europäische und asiatische Hersteller. Neben China gehören die USA zu den wichtigsten Märkten der Automobilbranche. Zur Ausstellung der neuesten Fahrzeuge gibt es verschiedene Designwettbewerbe sowie die Möglichkeit zu Probefahrten.

Seoul Motor Show 2021

Die Seoul Motor Show findet im Dezember 2021 statt und gilt als wichtige Leitmesse für den koreanischen und asiatischen Markt. Bei der letzten Austragung waren rund 200 Unternehmen am Start, die ihre Produkte mehr als 600.000 Besuchern präsentierten. Obwohl Südkorea selbst ein wichtiger Standort für die Automobilproduktion ist, sind insbesondere deutsche Autos bei den koreanischen Kunden beliebt. Es ist deshalb zu erwarten, dass die deutschen Hersteller auf der Messe vertreten sind.

Im Gegensatz zu anderen Automessen legt die Seoul Motor Show ihren Schwerpunkt auf die gesamte Wertschöpfungskette des Automobils. Neben den Autobauern präsentieren auch Zulieferer ihre Produkte. Dabei werden insbesondere Neuheiten aus den Bereichen IT und Zubehör vorgestellt.

Fazit: Abkehr von klassischen Präsenzmessen

Corona hat die Welt der Messen drastisch verändert. Da machen auch die Automobilausstellungen keine Ausnahme. Zwar kommen die Präsenzmessen wieder zurück, jedoch werden sie vermehrt mit digitalen Angeboten kombiniert. Dabei können sich Interessenten aus aller Welt online einklinken und an den Veranstaltungen teilnehmen. Für die Aussteller bedeutet dies einen enormen Ausbau der Reichweite. Nachdem das Interesse an großen Autoshows in den letzten zehn Jahren zurückgegangen war, könnten die neuen Innovationen nun wieder für eine Belebung sorgen.

Über den Autor

Motoreport Redaktion

Dieser Artikel stammt entweder von mehreren unserer Autoren oder von einem unserer Sponsoren (Anzeige).

Kommentieren...

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.