BMW Fahrberichte

Test: Neuer 3er BMW (320d) mit 190 PS & Fahrerassistenz

Vor einigen Wochen hatten wir die Gelegenheit, die neue 3er BMW Limousine (G20, Modelljahr 2019) ausgiebig zu testen. Wir sind den 320d mit 190 PS in der SportLine mit Hinterradantrieb und 8-Gang Automatik gefahren. Neben dem Fahrverhalten (neue, hubabhängige Dämpfer, überarbeitete 8-Gang Automatik) haben wir uns außerdem die Assistenzsysteme wie den Driving Assistant Professional genauer angesehen.


Scheinwerfer immer in LED Technik, Laserlicht optional
Unser Testwagen ist in Mineral Weiß lackiert. Wir haben die Voll-LED Scheinwerfer inkl. adaptivem Fernlicht an Bord, allerdings ohne Laser Licht (würde man an den blauen Elementen im Scheinwerfer erkennen). Ansonsten erkennt man die SportLine an den Pianolack-schwarzen Inlays. Serienmäßig sind bei der Sportline 17 Zoll Felgen inklusive, wir haben die optionalen 18 Zoll Felgen „V Speiche 780 BiColor“ montiert. Das Heck erinnert uns trotz aller anderen Stimmen einfach zu sehr an einen Lexus. Erfreulich ist, dass die Heckscheinwerfer immer in LED-Technik verbaut sind. Ein Detail: Keyless Go funktioniert in der 7. Generation des 3ers nun auch an den hinteren Türen.

Interieur mit Aluminiumleisten mit „Mesheffect“

Traditionelles aber perfekt ergonomisches Cockpit
Unser Interieur wird von Aluminiumleisten mit „Mesheffect“ geziert. Auch wenn sich am Design (scheinbar) nicht viel ändert, hat uns besonders nun noch weiter verbesserte Ergonomie gefallen. Perfekt gelungen ist etwa die in mattem Kunststoff gestaltete Mittelkonsole. Man hat wenig Chancen, sie mit Fingerabdrücken zu verunstalten, außerdem sind die bisher einzelnen Tasten der Infotainmentsteuerung nun zu einem großen, lückenlosen Tastenfeld zusammengefasst. Brösel oder anderer Schmutz können sich hier nicht ansetzen, zu bedienen ist das Feld mindestens so gut (und blind) wie vorher. Direkt neben dem Engine Start/Stopp Knopf gibt es auch noch eine physische Taste um die Auto Start/Stopp Funktion des Motors zu deaktivieren. Bei einigen Mitbewerbern ist diese Taste umständlicher Weise ins Infotainmentsystem gewandert. Verfügbar sind nach wie vor zudem 8 frei belegbare Tasten. Selbst als 3er Neuling sollte man jede Funktion bei der ersten Fahrt in wenigen Sekunde finden können.

Neu im 3er: Das 12,3 Zoll große digitale Kombiinstrument

Live Cockpit Professional: Digitaler Tacho & Infotainmentsystem
Die Kombination aus Infotainmentsystem und digtialem Tacho nennt BMW Live Cockpit Professional. Das etwas mehr als 10 Zoll große Infotainmentsystem lässt sich auch per Touch steuern. Der digitale Tacho mit 12,3 Zoll bietet zwar nicht allzu viele Individualisierungsmöglichkeiten, allerdings ist er übersichtlich und ästhetisch gestaltet. Perfekt gelungen ist die absolut minimalistische Darstellung der Navigationsanweisungen und des unmittelbaren Kartenausschnitts. Seine Animationen laufen perfekt flüssig, allerdings spiegelt er etwas mehr als etwa das Active Info Display von VW. Am besten macht man sich aber ein Bild der beiden Display in unserem Video zum digitalen Tacho im neuen 3er BMW.

2-Liter Diesel & 8-Gang Automatik überarbeitet
Der 320d kommt in der 7. Generation des 3ers mit 2 Turboladern. In Kombination mit der überarbeiteten 8-Gang Wandlerautomatik macht Beschleunigen jede Menge Spaß: Man merkt, wie die beiden Turbos und 400 Nm, max. Drehmoment nahezu den kompletten Drehzahlbereich abdecken, die 8-Gang Automatik schaltet gefühlt ebenfalls einen Tick schneller als vorher. Wir waren allerdings mit dem Steptronic Sport Getriebe unterwegs. Das verspricht noch etwas zackigere Schaltvorgänge und bringt zudem die Schaltpaddels am Lenkrad mit. Auch kleinere Optimierungen wie die Erhöhung des Einspritzdrucks wurden beim 320d vorgenommen. Unser Testwagen hatte die Akustikverglasung an der Frontscheibe und den Seitenscheiben verbaut, damit ist der 2-Liter Diesel innen stets ruhig. Ohne Extradämmung ist es aber im neuen 3er immer noch bei weitem nicht so leise wie in den höheren Klassen.

Hubabhängige Dämpfer für noch sattere Straßenlage immer Serie
Immer Serie sind beim neuen 3er die hubabhängigen Dämpfer. Diese mechanisch optimierten Dämpfer sorgen dafür, dass die Limousine bei starken Bodenwellen nicht zu stark ausfedert / aufschaukelt und das Fahrwerk damit schwammig wirkt. Die adaptiven Dämpfer kosten dagegen jedoch immer Aufpreis. Wie sich der neue 3er aber genau in Sachen Leistung, Beschleunigung und Fahrwerk anfühlt, erklären wir im Detail in unserem Video Fahrbericht. In 6,4 Sekunden beschleunigt der 320d auf Tempo 100, maximal sind 240 km/h drin. BMW gibt 4,5 Liter Diesel-Verbrauch im Mittel an. Das ist wie gewohnt etwas zu niedrig gegriffen, wir hatten aber 6-7 Liter im Bordcomputer stehen, sind aber auch sehr sportlich unterwegs gewesen. Bewegt werden muss ein überschaubares Gewicht von ca. 1,5 Tonnen.

Neuer Driving Assistant Professional mit trifokaler Kamera
Immer Serie ist beim 3er 2019 ein Notbremsassistent, ein Spurverlasswarner und ein Tempomat, der aktiv bremsen kann – jedoch keine ACC. Während wir letztes Jahr noch im 5er den Driving Assistant Plus im Video gezeigt haben, ist im 3er nun schon der Driving Assistant Professional gegen Aufpreis zu haben: Dieses Paket aus mehreren Assistenzsystemen basiert auf einem Radarsensor und einer trifokalen Kamera. Entsprechend wird das Umfeld sehr genau erkannt, auch Abstände oder Baustellen-Markierungen erkennt das System. Wir zeigen den Driving Assistant Professional ebenfalls in einem eigenen Video.

Teilautonomes Fahren „Level 2 Plus“ (lt. BMW): Neu sind u.a. die LEDs am Lenkrad

Neu ist auch das „Gimmick“ Rückfahrassistent: Damit merkt sich der 3er den bis max. 35 km/h vorwärts gefahrenen Weg von max. 50 Metern. Zum Ausparken fährt der Rückfahrassistent exakt die gleiche Linie wieder rückwärts ab, der Fahrer gibt nur Gas und lenkt. Sämtliche Systeme interagieren mit dem Fahrer haptisch, akustisch und optisch – letzteres nun auch über 3-farbgige LEDs direkt am Multifunktionslenkrad. Insbesondere für die Assistenzsysteme empfehlen wir unsere Videos!

 

BMW 320d Sportline Steptronic Sport

Leistung/Drehmoment140 kW / 190 PS / 400 Nm
Getriebe78-Gang Steptronic
AntriebHinterradantrieb
0-100 km/h6,8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit240 km/h
Leergewicht1.530 kg
Kofferraumvolumen480 L
Verbrauch angegeben4,5 / 100 Km
Einstiegspreisfolgt
Unser Testwagen konfiguriertDatenblatt PDF

Tipp: Bei diesem Modell lohnt sich der Vergleich der Leasing-Preise bei Vehiculum!

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und die neusten Fahrerassistenzsysteme.
Du findest mich auch auf Instagram, Google+ und Twitter

Kommentieren...

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.