Sponsored Video: Technologie im neuen Audi Q5

Wenn in einem 30-sekündigen Webclip zu einem neuen Modell jemand tätowiert wird, könnte es sich dabei um Content von Audi handeln. Wir haben neulich schon ein besonders abstraktes Video zu den Q-Modellen vorgestellt. Jetzt geht es um den neuen Q5, den „intelligenteren seiner Art“. Im beliebten mittelgroßen SUV der Ingolstädter steckt nun optional praktisch alles an Technologie, was die Modelle von Audi momentan zu bieten haben.

[Anzeige] Der neue Q5 bringt neben einem eher leicht geschärften Design vor allem viel neue Technik mit. So gibt es erstmals in dieser Klasse bei Audi eine Luftfederung (adaptive air suspension) und alles an Fahrerassistenz, das der Audi Fundus derzeit so zu bieten hat. Für viele Q5 Kunden nicht wegzudenken ist natürlich der Allradantrieb quattro.

Voll digitaler Tacho und neues Cockpit
Auch im Innenraum gibt es jede Menge neue Technologie. Das volldigitale Kombiinstrument mit hochauflösendem 12,3-Zoll-Display wirkt anfangs vielleicht etwas verspielt, stellt aber alle wichtigen Daten auf einen Blick dar – inklusive große Navigationskarte. Man muss den Blick damit kaum noch von der Straße abwenden – und kann das Display bis ins Detail auf die eigenen Wünsche der Anzeige konfigurieren. Aber Achtung: Serie ist im Q5 immer noch ein einfarbiges Fahrerinformationssystem zwischen den analogen Tachos – danach kommt eine farbige Anzeige und erst dann der komplett digitale Tacho. Ihn gibt es seit kurzem übrigens auch gegen Aufpreis im neuen Golf.

Noch mehr Komfort auch mit Ladung
Der Fahrer ist von jeglicher Technologie nahezu perfekt umgeben. Alle Knöpfe und Drehregler (deren Touch & Feel bei Audi wirklich immer gut gelungen ist) sind in Reichweite und intuitiv bedienbar. Das gilt auch für den Tempomat oder die adaptive Geschwindigkeitsregelung, die bei Audi immer noch über einen separaten, kleinen Hebel unterhalb des Blinkers bedient wird. Das Automatikgetriebe wird mittlerweile komfortabel (und in der Mittelkonsole platzsparend) per Shift-by-Wire gesteuert. Der Q5 ist aufgrund seiner relativ großen Dimensionen im Inneren besonders beliebt bei Familien oder eben Fahrer, die gerne mehr Personen oder Ladung einpacken. Auch an diese, hierzulande gewaltige Zielgruppe hat Audi im neuen Q5 gedacht: Die Lehnen der Rückbank lassen sich nun per „Lehnenfernentriegelung“ direkt vom Kofferraum aus umlegen. (Ergibt dann 1.550 Liter Stauraum). Soll etwas besonders schweres eingeladen werden, lässt sich der Q5 mit der adaptive air suspension sogar noch ein paar Zentimeter absenken und sorgt damit für eine niedrigere Ladekante. Geöffnet werden kann die Heckklappe, wenn man mal beide Hände auf dem Supermarktparkplatz voll hat, auch per Fußgeste.

Fotos: Audi
Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Audi.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.