Vevo unterwegs mit dem Seat Leon ST Cupra

Leon ST CUPRA

[Werbung] Vevo, die weltweit führende Plattform für Musikvideo- und Entertainment-Content, kooperiert in ihrem Format „Auf Achse“ mit Seat. Moderarator Selcuk Erdogan ist mit einem Seat Leon Cupra unterwegs auf Talentsuche.

In „Auf Achse“ können junge Bands und Künstler zeigen, was sie können. Sie werden von Vevo in ihren Heimatstädten besucht. Vevo möchte damit zeigen, das gute Musik nicht zwingend aus der Großstadt kommen muss: In Folge 5 ist Selcuk Erdogan unterwegs zu „Honig“ aus Anrath am Niederrhein. Für die besten Bands dieser Talentsuche geht es mit Seat übrigens zu  „Rock am Ring“ und „Rock’n’Heim“. Von April bis August düsen Selcuk Erdogan und sein Team mit dem neuen SEAT Leon ST Cupra durch die Republik und lauschen in die Proberäume vieler junger Talente.

Schade, dass der Moderator nicht selbst die  Gelegenheit ergreift, sich hinters Steuer des 280 PS starken Seat Kombis zu setzen. Vielmehr führt er während der Transferfahrten das Interview auf der Rückbank. Der Leon ST Cupra ist für die Zwecke von „Auf Achse“ genau das richtige Tool: Er bietet jede Menge Platz für eventuelles Musiker-Equipment, ist auf der Autobahn unheimlich dynamisch unterwegs und sieht dazu noch gut aus. In einen ganz besonderen Genuss werden die Vevo Kandidaten vermutlich aber nicht kommen: Der Leon ST Cupra macht sich ganz besonders gut in kurvigen Berg Passagen, wie der Fahrbericht des Leon Cupra aus dem letzten Herbst gezeigt hat. Der Leon (ST) Cupra macht nämlich nicht nur wegen seines kräftigen Vierzylinders Spaß, auch das mechanische Differenzial an der Vorderachse ist wirklich gelungen.

Foto: Seat
Ich wurde für die Veröffentlichung dieses Artikels von Seat bezahlt.

 

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Am 28. Juni 2015 gefunden … | wABss

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.