Rückblick: Das Beste aus 2015 in dt. Autoblogs

octavia rs heckleuchten

2015 war mal wieder ein ziemlich autointensives Jahr. Zeit also, einen Blick in die Statistik zu werfen. Manche Artikel, die wenig relevant wirken und in ein paar Minuten getippt wurden, zählen zu den Top 10 des Jahres 2015. So z.B. meine Aufklärung über die „Safe-Lock“ Funktion einiger Modelle und die damit verbundene Gefahr für die Insassen im Hochsommer. Der meist gelesene Artikel des Jahres 2015 stammt allerdings aus dem Sommer 2014:

skoda octavia rs 2015 raceblau metallic

Meistgelesen im Jahr 2015: Der Škoda Octavia RS
Der Skoda Octavia RS 2.0 TDI mit DSG scheint auch in der selten gesehenen Form als Limousine gefragt zu sein. Über 20.000 Aufrufe zählt der Fahrbericht allein in diesem Jahr. Laut Google Analytics bleiben Besucher im Durchschnitt 7:30 Minuten auf dem Artikel – ein ansehnlicher Wert. Sicherlich tragen dazu auch die Fotos bei, denn Sie werden oft separat angeklickt und vergrößert. Kein Wunder, da der Octavia RS in Raceblau Metallic mit dem neuen Superb das Attraktivste ist, was Skoda aktuell im Fuhrpark hat. Der 184 PS Diesel macht in Verbindung mit dem Frontantrieb und 6-Gang DSG einfach jede Menge Spaß – zu einem fairen Preis. Ähnliches gilt auch für den Octavia Scout: Der Fahrbericht aus Juni 2015 zählt mittlerweile ebenfalls zu den 10 meistgelesenen Artikeln des Jahres. Natürlich finden sich auch Klassiker wie der neue Touran unter den beliebtesten Tests, allerdings greifen Besucher auch überraschend oft auf den exotischen Infiniti QX70 (2013) zu, der immerhin unter den Top 15 ist.

seat leon st cupra 2015 dynamic grey

Mein persönlicher Lieblingartikel?
Während es als Auto-Blogger-Aktion 2014 noch die Top 3 Testwagen waren, lautet die Frage dieses Jahr: Welcher Artikel hat Dir am besten gefallen? Und da fällt meine Wahl auf den Fahrbericht des Seat Leon ST Cupra. Ja, da sind wir tatsächlich schon wieder sehr in Konzern-Nähe zum Octavia. Aber den Leon ST Cupra haben wir als Testwagen vom Seat auf den wunderbaren Straßen rund um seine Geburtsstätte, Martorell fahren können. Hier laufen fast alle Modelle vom Band und wo lässt es sich besser fahren, als auf der wunderbaren Bergstraße entlang des Montserrat? Während Ende Oktober in Deutschland alles bis zum Maximum ausgegraut ist, gab es für Fotos an der Küste Spaniens zudem eine Sonnengarantie für unseren Kurztrip.
Nur ein paar weitere, schöne Fahrerlebnisse aus 2015 sind z.B. unser Roadtrip mit dem Audi A7 3.0 TDI, der neue Infiniti Q30 oder der aktuell gefahrene Honda CR-V, der mit seinem neuen Downsizing Diesel mit 9-Gang Automatik einer der unterschätzten SUVs des Jahres sein dürfte.

Blick über den Tellerrand: Must-Reads auf anderen Auto-Blogs
Auch andere Auto-Blogger haben ihren meistgeklickten- und Lieblingsartikel gewählt. rad-ab.com von Jens Stratmann ist einer der wohl am längsten bestehenden deutschen Auto-Blogs. In Jens Fokus stehen schon immer die Themen Familien- und Alltagstauglichkeit. Kein Wunder, dass es sein Artikel zur Mercedes Benz V-Klasse auf Platz eins in diesem Jahr geschafft hat. Er selbst steht dann aber doch eher auf den deutlich sportlichen Testdrive des C63 AMG Coupé. Von Alltagstests über Pocket Rockets und besonders gerne Sportliches auf vier und zwei Rädern geht es auf autophorie.de. Für am meisten Ansturm hat hier aber nicht einer der zahlreichen Fahrberichte dieses Jahres, sondern ein Reifentest über den Michelin CrossClimate gesorgt. Einen Klick wert ist auch Autophories Video-Review über den Mazda CX-3, dem besucherstärksten Video dieses Jahres in ihrem Channel.

Auf 1300ccm steht der Fahrbericht zum Touran auf Platz eins der Statistik und wird von den Besuchern eingehend gelesen. Tom Schwede äußerst dort hin und wieder seine Meinung zur Autoblog-, bzw. Motorpresse-Szene. Ich erinnere mich an seinen Artikel zum von hohem Intellekt zeugenden Kommentar der „Auto-Bild online“, die auf der IAA „den Blogger mit dem Handy ausbremsen“ mussten. Der gefällt auch Tom selbst am besten. Nur zu empfehlen ist auch Daniel Bönnighausens Website saving-volt.de, die als eines der wenigen Auto-Blogs die Nische der Elektromobilität besetzt. Dass Daniel für das Thema brennt, dürfte sein Artikel über den Roadtrip mit einem Nissan e-NV200 zeigen. Er verbrachte 2 Nächte mit dem Elektro-Van auf Campingplätzen und testete Lademöglichkeiten um rein elektrisch von Marburg nach Berlin zu kommen. Die meisten Besucher kommen über einen Artikel zur Geschichte der Elektromobilität auf das Blog.
Auf motoreport.de unter den Top 10 und bei automativ.de auf Platz 1 ist der der Fahrbericht zum neuen VW T6, der in Stockholm für Testfahrten bereitstand. Benjamin selbst wählt den Artikel zum neuen Renault Mégane GT zum schönsten in diesem Jahr, da der Franzose seiner Meinung nach in Sachen Design, Technik und Qualität einen großen Sprung gemacht hat.

Nicoles am stärksten frequentierter Artikel erinnert mich an autoirrtum.de. Denn auch auf auto-diva.de sorgt ein schon älterer Beitrag für regelmäßigen Besucheransturm: Was ist wichtig, wenn ich beim Umzug mein Kennzeichen behalten möchte? Nicole war dieses Jahr auch bei Bosch und ihr gefällt ihr Artikel & Video zum automatisierten Fahren (hier in einem Tesla) am besten. Beenden wir die Runde wieder so, wie sie angefangen hat: Mit dem Skoda Octavia RS. Auch bei ubi-testet.de war er der meistgelesene Artikel, hier allerdings mit dem 2-Liter Benziner.

Fotos: motoreport.de, Michelin, autophorie.de, automativ.de, auto-diva.de, saving-volt.de, rad-ab.com

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Am 23. Dezember 2015 gefunden … | wABss

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.