MotorMiles App: Vorteilsclub für Autofans

motor miles app

Mit der neuen App MotorMiles gibt es für Autoliebhaber einen neuen, virtuellen Vorteilsclub: Nach der Registrierung können Punkte gesammelt werden, die für Prämien eingelöst werden können.

[Anzeige] Im Gegensatz zu Flugmeilen sammelt man die MotorMiles nicht durch reisen, sondern durch die Benutzung der kostenlosen App. Für die Registrierung gibt es 100 Punkte – weiter geht es mit Quizfragen, Wetten zu Autorennen oder für das Lesen von Artikeln. Das Quiz wechselt täglich, zudem bietet die App auch tagesaktuelle Rennsport News. Bei den Wetten lassen sich die gesammelten Punkte schnell vervielfachen oder eben verlieren: Man kann beispielsweise auf den Sieger eines Rennens einer laufenden Serie (z.B. F1 oder DTM) setzen. Mit einem In-App Scanner lassen sich besondere Autos jagen und so weitere Punkte einfahren.

Bei den Prämien handelt es sich passender Weise nicht um Rucksäcke oder Bratpfannen, sondern meistens um Dinge, die Auto- und Rennsportfans auch wirklich gebrauchen können. Man kann seine Punkte gegen Prämien einlösen und damit Produkte günstiger erhalten oder sie im Rahmen von Gewinnspielen auch kostenlos bekommen. Aktuell findet sich unter den Prämiem z.B. ein TomTom Navi, ein Logitech Racing Lenkrad, Erlebnisgutscheine von Jochen Schweizer oder das Event „Formel fahren am Nürburgring“ .Für den Wert „Money can’t buy“ gibt es auch ein Meet and Greet mit Nico Hülkenberg, der in MotorMiles investiert hat: Als Rennfahrer braucht Nico Hülkenberg das perfekte Gespür für Auto, Tempo und Technik. Als Unternehmer hat er den richtigen Riecher für vielversprechende Investments. Deshalb gibt der 29-Jährige Formel 1-Pilot auch außerhalb der Rennstrecke jetzt Vollgas und hat als Business Angel in das Start-up MotorMiles investiert: „Ich wollte schon längst unternehmerisch tätig werden und MotorMiles hat ein riesen Potenzial, um in Deutschland 29 Mio. potenzielle Autofans digital zu vernetzen.“
Die MotorMiles App gibt es hier für Android und iOS zum Download.

Foto: MotorMiles
Dieser Artikel entstand in Kooperation mit MotorMiles.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.