Motoreport Klimaanlagen-Ranking

Es gibt nichts schlimmeres als eine Klimaanlage, die zu einer Sommer-Erkältung führt. Das ist schnell passiert, wenn man bei 35 Grad Außentemperatur ins Fahrzeug steigt, das einem dann eiskalte Luft mitten ins Gesicht bläst. Grundsätzlich sollte man einige wichtige Tipps zur Einstellung einer Klimaanlage beachten, aber oft stoßen die Einstellungsmöglichkeiten an ihre Grenzen. Bei großer Hitze und langen Strecken trennt sich die Spreu vom Weizen: Hier wird deutlich, welches System angenehm kühlt und welches auf Dauer durch kalte Zugluft stört.

Im Motoreport-Klimaanlagen-Ranking liste ich deshalb alle Fahrzeuge, die ich bei großer Hitze längere Strecken gefahren bin. Dabei handelt es sich in allen Fällen um eine Klimaautomatik, d.h. ich stelle eine zu haltende Temperatur ein und stelle die Luftverteilung auf Automatik. Die Liste wird natürlich ständig erweitert!

  1. Audi A6 (2011)
  2. Audi A3 (ab 2008)
  3. Audi Q5 (2012)
  4. BMW 1er (ab 2010)
  5. Audi A4 (2012)
  6. Mercedes-Benz E-Klasse (2011)
  7. VW Passat (2011)
  8. VW Touareg (2011)
  9. Ford Focus (2011)
  10. Skôda Octavia (2012)
  11. VW Golf VI (ab 2008)
  12. VW Golf Plus (V & VI) (ab 2008)
  13. Fiat Bravo (2009)
  14. VW Polo (2010)
  15. Fiat Punto
  16. Opel Astra (2011)

Das Ranking ist selbstverständlich nach meinem subjektivem Empfinden erstellt. Da ich überall eine Temperatur vorgegeben habe, die Luftüngsdüsen immer vom Körper weg gerichtet hatte und die Automatikfunktion, also die automatische Luftverteilung aktiviert hatte, herrschten weitestgehend gleiche Bedingungen für die Systeme.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: 25.000 km gefahren: Audi A3 Ambition 1.6 TDI - Motoreport

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.