Ferienmietwagen: Erfahrung mit Hertz Italien (Fahrzeugtausch)

Fahrzeugtausch: Gleicher Motor, andere Marke: Aus dem Lancia Ypsilon wird ein Fiat 500

Wie schon hier berichtet habe ich mich für unseren einwöchigen Sizilienurlaub für den „Premiumvermieter“ Hertz (ab Flughafen Catania) entschieden. Alle Angebote von Cardelmar, Sunnycars oder Holidayauto waren teurer, beinhalteten nur geringerwertige Versicherungsleistungen und hätten 8-12 EUR pro Tag Aufpreis für Fahrer unter 23 Jahren gekostet. Meinen Mietwagen der zweit kleinsten Klasse EBMR habe ich letztendlich für 169 EUR für 7 Tage angemietet, inklusive Vollkasko ohne SB, Zweitfahrer, unlimitierten Kilometern und Jungfahrerzuschlag. Wir hatten den Leihwagen von Hertz zum unschlagbaren Preis über die ADAC Suche gefunden. Es musste vorab und nur per Kreditkarte gezahlt werden. Die Anmietung am Flughafen Catania gestaltete sich zu meiner Überraschung problemlos. Leider wurde mir von der Auszubildenden am Counter zunächst eine geringere Klasse als gebucht ausgehändigt (Fiat Panda Benziner), nachdem Sie von Ihrer Kollegin und mir kurz über Upgrades, die man aushändigt, wenn die gebuchte Klasse nicht mehr verfügbar ist, aufgeklärt wurde, bekam ich eine Klasse höher als gebucht, nämlich einen Lancia Ypsilon 1.3 JTD als Viertürer mit Dieselmotor. Für einen Ferienmietwagen also ein super Auto. Das Fahrzeug war in einem top Zustand und innen bestens gereinigt. Kilometerstand: Knapp 7000. Einige andere Touristen, die nicht konkret nach einem Diesel fragten, wurde fast immer mit 1.2 Benzinern ins Rennen geschickt.

Erfahrungen beim Fahrzeugtausch bei Hertz Italien

Wir waren also mit der Preis/Leistung richtig zufrieden und machten uns auf den Weg ins 160 Kilometer entfernte Gioiosa Marea, ein kleiner von Touristen relativ unberührter Ort, wo sich unser Hotel befand. Allerdings wussten wir beim Einsteigen noch nicht, dass wir nur noch knapp eine Stunde mit dem kleinen Italiener verbringen sollten: Der Straßenbelag der Stadt Catania und Umland ist zwar noch wesentlich schlechter als in Norditalien, nicht aber so, dass er sofort schädlich für die Reifen wäre. Nach den ersten 20 Kilometern klang ein monotones Poltern bei 100 km/h dann nicht mehr nach Schlaglöchern, sondern einem kaputten Reifen. Nächste Nothaltebucht der stark befahrenen Bundesstraße angefahren und siehe da:

Reifenpanne mit dem Lancia Ypsilon vor Catania mit Goodyear Sommerreifen (15 Zoll) vorne Rechts. Die Felge war auch nicht mehr ganz rund…

Leider war bei der Hertz-Assitance Hotline keine englisch sprechende Person verfügbar. Ich hinterließ der Dame am anderen Ende meine Handynummer und verstand es so, dass ich von einem englischkundigen Mitarbeiter innerhalb der nächsten 10 Minuten zurückgerufen werde. Es passierte aber nichts, weshalb ich mich der Einfachheit halber lieber gleich zur Montage des Notrads entschied um zurück zum Airport zum Fahrzeugtausch zu fahren. Was letztendlich die Reifenpannen verursacht hatte, konnte ich in der Eile nicht mehr am Reifen feststellen.

Das Notrad war in wenigen Minuten montiert, störend waren allerdings unzählige kleine Glassplitter auf dem Asphalt der Nothaltebucht, sowie eine Menge Tierknochen und Massen an dort abgeladenem Müll, der bei 35 Grad einen interessanten Duft verbreitete…

Auch in den nächsten Stunden kam kein Rückruf von der Hertz Assistance mehr, ziemlich erschreckend, wenn man bedenkt, dass diese Nummer auch in echten Notfällen funktionieren müsste und dann keine Kommunikation mit Hertz, zumindest auf Englisch, möglich ist.
Ganz anders verlief aber der Fahrzeugtausch am Flughafen: Der Schaden wurde gar nicht weiter begutachtet, ich hinterließ kurz eine schriftliche Schadensbeschreibung und meine Kreditkarte wurde mit lediglich 4 EUR für den verbrauchten Diesel belastet. Die nette Dame am Counter gab mir zunächst sogar den Schlüssel für einen Citroen C3 1.6 Diesel, ein doppel-Upgrade also und ein ganz großes Auto für sizilianische Verhältnisse, da ich noch nicht 25 Jahre alt war wurde daraus aber ein Fiat 500 1.3 Diesel mit richtig ordentlicher Ausstattung.

Der Fahrbericht zum Fiat 500 1.3 JTD kommt in den nächsten Tagen!

12 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Mit dem Fiat 500 1.3 JTD 7 Tage durch Sizilien - Motoreport

  2. Pingback: Mit dem Fiat 500 1.3 JTD 7 Tage durch Sizilien › autoirrtum.de - Irrtümer rund um Auto, Verkehr und Technik

  3. Hertz Italien! Nie mehr!!!!!!! Angefangen hat es noch relativ friedlich, nur 2 Stunden am Hertz Schalter Neapel gewartet, ich sollte dabei erwähnen dass in dieser Zeit zwei Kleinkinder zu bespassen waren. Ok, wir mit einem Y 10 los, ok, sobald es leicht bergauf ging fuhr ich auf dem Standstreifen weiter um kein Verkehrshindnis darzustellen. Nach 14 Tagen begann das Dilemma. Der Wagen startete nicht mehr,einfach so,von jetzt auf nachher. Habe die Assistencenummer auf dem Vertrag angerufen,glücklicherweise spreche ich italienisch,da es Sonntag Abend war,bin ich mit denen verblieben mich am Montag morgen nochmal zu melden,weil Sonntagabend eh nichts mehr zu machen war. Gott sei Dank wollten wir von Zuhause aus los,sonst wüsste ich nicht was in der Nacht hätte passieren sollen. Also am Montagmorgen wieder angerufen,alles klar, Abschleppwagen kommt. Zwar erst nach 4 Stunden anstatt der zugesagten einen, aber wir sind ja in Italien, da sind Zeit und Ort dehnbare Begriffe. Mein Standort befand sich ca. 200 km von Neapel oder auch Bari entfernt und ca. 90 km von Foggia. Ich bekomme also eine SMS von der Assistance mit der Nummer von Hertz in Foggia. Nach einer Stunde erfolgloser Versuche dort anzurufen war klar das die Nummer falsch ist. Inzwischen stellt der Abschlepper fest das die Batterie kaputt ist und sich nicht mehr auflädt. Macht nix, ich soll ja ein Ersatzwagen bekommen – dachte ich. Weder die Assistance noch Hertz wollten oder konnten die Erlaubnis erteilen den Batteriewechsel vor Ort vorzunehmen, nein, das Auto muss nach Bari! abgeschleppt werden. Jetzt mache ich es kurz, Freitags sollten wir wieder von Neapel zurück fliegen. Bis dahin war Hertz Neapel so freundlich mir kein Auto zu organisieren, über 100€ habe ich vertelefoniert, wurde von einem zum anderen verwiesen, kein Gedanke daran zu verschwenden das ich angerufen werde, nein, bitte immer schön selber telefonieren, schließlich habe ja ich ein Problem und nicht die Mitarbeiter von Hertz! Am Mittwoch wurde mir angeboten, das ich in Bari ein Auto bekommen kann, nimm dir ein Taxi und hol dir das Auto am Donnerstag, am letzten Tag vor meiner Abreise!! Die Taxikosten werden erstattet, diese Zusage habe ich nur mündlich und niemals schriftlich bekommen! Ich habe entschieden nicht mehr mit Hertz zu telefonieren und mich an den Broker Auto Europe Assistence in Deutschland zu wenden da ich es unzumutbar finde am letzten Urlaubstag den Tag auf der Autobahn zu verbringen nur um das Auto nach Neapel zu bringen, wo es doch keine Rolle spielt ob ich mit Taxi nach Bari oder Neapel fahre – Entfernung ist ähnlich weit. Der Broker hat es dann geschafft uns ein Taxi für unseren Abreisetag zu organisieren, Gott sei Dank!!! In Neapel angekommen wollte ich die 616€!!!!!!!!!!!!! von Hertz erstattet haben, die unerfreuliche lange Diskussion erspare ich euch. Letztendlich habe ich das Geld bekommen. Natürlich habe ich mich nach meiner Ankunft sofort bei Hertz schriftlich beschwert. Inzwischen sind 14 Tage vergangen, Reaktion von Hertz? Natürlich keine!!!! Nur der Broker über den die Buchung lief hat reagiert. Traurig und schade von einer Firma die sich auf die Fahnen geschrieben hat “ entspannt deinen Urlaub genießen, wir kümmern uns um dich“

  4. Hallo Matteo,

    danke für deinen ausführlichen Kommentar – das kingt ja wirklich nach einem absoluten Mietwagen-Horrorfall und das auch noch im Urlaub.
    Kann mir schon vorstellen, dass es solche Situationen gibt – wie gesagt ist bei mir bei Hertz alles zu meiner Zufriedenheit gelaufen. Bis eben auf die Assistance – da habe ja auch ich Kritik geübt. Bei meiner Reifenpanne habe ich zunächst dort angerufen – nach langer Wartezeit konnte nicht mal jemand Englisch und ein deutsch sprechender Kollege sollte mich dann gleich zurückrufen – das ist aber nicht passiert. Hätte ich einen ernsthaften Schaden oder Unfall gehabt, hätte die Assistance auch mir überhaupt nicht helfen können.
    BG,
    Matthias

  5. Pingback: Mietwagen: An der Costa del Sol mit dem Golf VII 1.6 TDI › Motoreport

  6. Vielen Dank für Eure Erfahrungsberichte. Miete fast immer über den ADAC sixt/hertz Mietwägen und war eigentlich immer vollstens zufrieden, was vllt aran liegt, dass ich noch keine Panne hatte.
    Matthias, du hattest in Catania angemietet einen EBMR der spätere fiat 500 ist doch der Klasse MXMR zuzuordnen was die Winzlingklasse (smart, Ka, C1 etc) zuzuordnen wäre und somit ein downgrade oder nicht?
    Ich fliege in wenigen Wochen nach CAT und wollte über den ADAC ein Hertz Mietwagen mieten EBMR/EDMR würdest du nun von Hertz abraten nach deiner Erfahrung? Ich finde leider keine bessere Alternative mit so guten Mietbedingungen, Volkasko ohne SB, kostenlose Stornierung und ja Glas + Reifen mitversichert ohne SB was es bei fast keinem Vermieter auf dem freien Markt gibt.
    Best Grüße

    • Hallo!

      Ich würde Hertz am Flughafen Catania auf jeden Fall empfehlen.

      Das mit dem Downgrade müsste zwar stimmen, allerdings hatte ich ja vorher mit dem Lancia die richtige Klasse, wäre mir da eben nicht der Reifen geplatzt. Muss sagen dass mir der 500 sogar besser gefallen hat.
      Statt des Fiat 500 hätte man mir eig. sogar einen größeren Renault Diesel geben wollen, das scheiterte aber dran, dass ich noch unter 23 war.

      BG,
      Matthias

  7. Update:
    Zurück aus Catania, gebuchter Wagen EDMR (Kleinwagen 5-Türer) Hertz über ADAC. Kostenlos upgrade bekommen (anscheinend Standard) zur Wahl stand Volvo s60 (2.0 Diesel) oder Bmw 3er Kombi. War uns eigentlich zu groß (Parkplatzsuche) haben uns dann aber für den Volvo entschiede. Auto eigentlich völlig in Ordnung, Zustand sehr gut… privat würde ich ihn mir aber nicht anschaffen, zu langweiliges design, Sitze eher unbequem für die Klasse. Verbrauch lag bei 6 Litern. Sind an 2 Tagen insg. 400km gefahren., haben knapp über 40€ gezahlt (TOP!!!)
    HINWEIS:
    Wir haben über ADAC gebucht somit Vollkasko ohne Selbstbehalt, in den Bedingungen steht klein auf Deutsch dass „Glas und Reifen mitversichert sind“ vor Ort wurde dies aber von Hertz bestritten, und so haben wir eine Zusatzversicherung dafür abgeschlossen für 10€ Tag + Steuern ~24,40€. ADAC gleich angeschrieben und Bestätigung bekommen das Reifen+Glas bereits versichert. Bei Fahrzeug Rückgabe nochmals bei Hertz nachgefragt, und definitiv laut Hertz ist Reifen+Glas nicht von vornerein versichert. Der ADAC prüft dies nun und ich hoffe erstattet mir den Betrag. Zukünftig solltet ihr die AGBs genau durchgehen beim ADAC bezüglich Reifen+Glas, nicht das dies herausgenommen wird und ihr definitiv vor Ort zahlen müsst. Ohne Reifen+Glas Versicherung würde ich nicht fahren, schlechte Straßen, Müll/Glassplitter, Schlaglöcher…

    Danke Matthias für diesen Blog er hat mir vor der Anmietung geholfen, daher auch mein Beitrag, ich hoffe er hilft anderen Personen.

    • Hallo,

      das klingt ja wirklich nach einem super Upgrade! Lag vielleicht daran, dass touristisch im Moment keine Hauptsaison ist und entsprechend viele gute Fahrzeuge verfügbar waren. Das mit dem ADAC ist teilweise undurchsichtig, stimmt. Reifen & Glas Vollkasko kann ich ebenfalls nur empfehlen, da ich mir ja auf Sizilien auch einen Platten aufgr. der vielen Schlaglöcher gefahren habe – hat am Ende dann tatsächlich keinen Cent für mich gekostet.

      Freut mich, dass ich dir helfen konnte und vielen Dank für dein Feedback!

      BG,
      Matthias

    • Hallo Jesus-Maria,
      Hast Du vom ADAC wegen der Zusatzversicherung vor Ort schon Antwort?
      Laut Vertrag ist SC SuperCover (Haftungsausschluss) inklusive. In den Hertz Mietbedingungen steht, von folgenden Ausnahmen sind Sie überall und gegen alles abgesichert:
      „Hiervon ausgenommen sind lediglich Hertz NeverLost Navigationssysteme, zerbrochene oder verlorene Schlüssel, Falschbetankung, sowie Beschädigung durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit oder Verstöße gegen die Mietbedingungen wie zum Beispiel im unwahrscheinlichen Fall der Beschädigung durch kriminelle Handlungen. „

      • Servus,
        also ich habe danach dem ADAC geschrieben und nach gefühlten 2 Wochen (anscheinend gab es Rücksprache mit Sixt vorort) eine Gutschrift über die genannten 24€ bekommen. Später noch eine Rechnung über die Gutschrift von ADAC und Sixt Uk erhalten (per Post). Somit zusammengefasst volvo s60 2 Tage , unlimitierte km, vollversichert ohne SB inkl Reifen Glas für 40€ ist definitiv eine klasse Sache.
        Dass den Kundne vor Ort jeglicher scheiß aufgeschwatz wird ist ja schon länger bekannt oft hat man aber wenig möglichkeiten sich zu wehren oder zu verteidigen, ich hatte nur vom ADAC eine deutsche Bestätigung der Vollkaskoversicherung inkl Reifen und Glas die bei Italienern eher nutzlos ist,
        Rate aber jedem die Bedingungen vom ADAC zu prüfen ob Glas+Reifen weiterhin inkludiert sind, hier in Deutschland hat der Sixt ADAC Tarif ja nun auch km Begrenzung und keine Vollkasko mehr, was früher noch Standard war.

        Matthias, habt Ihr Glas+Reifen zusätzlich versichert und hattet auch ADAC? Weil das wäre dann doppelt und aucherstattbar.

        https://www.dropbox.com/s/y5tshqxrqef9mxy/20140208_114000.jpg

        • Hallo,

          wir hatten zwar ADAC, allerdings die Reifen/Glasversicherung nur einmal bezahlt, also trifft das für uns nicht zu. Aber Danke für den Tipp ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.