Lurento: Neuer Marktplatz fürs Mieten von Luxusautos

Lurento nennt sich selbst „das Booking.com für Luxusautos“. Der Vermittler aus Tallin spezialisiert sich mit seinem Buchungsportal auf die prestige- und finanzstarken Länder und Regionen für Luxusautos: Deutschland, Italien, Monaco, Österreich und die Schweiz. Echte Kundenbewertungen geben Auskunft über den Vermieter, zudem soll es keine Versteckten Kosten geben und der Buchungsprozess für beide Seiten sicher sein.

[Anzeige] Lurento vermittelt ausschließlich Luxusfahrzeuge und hat seit dem Start im November 2016 mittlerweile immerhin 200 Modelle von 40 Anbietern im Fundus. Reicht die Sixt Prestige Flotte nicht aus oder weiß man bei einem „normalen“ Vermieter nicht, ob man wirklich den gewünschten (Super-)Sportwagen oder nur ein Fahrzeug aus einer gewissen Buchungsklasse bekommt, könnte Lurento die bessere Alternative sein. Man mietet nämlich immer ein konkretes Fahrzeug. Auch der Preisvergleich zwischen einzelner Mietstationen innerhalb einer Region entfällt. Da Lurento eben nach dem Konzept der großen Hotelbuchungsplattform funktioniert, sind auch alle eventuelle Preise wie Versicherung, Zusatzkilometer usw. auf einen Blick im Angebot ersichtlich. Die Bewertungen zu den jeweiligen Vermietern sind echt, da nur Personen bewerten könne, die auch wirklich eine Miete abgeschlossen haben.

Lurento möchte Deutschland als Autoland auch Touristen zugänglich machen, die hier Ihren Traumwagen (vermutlich vor allem auf der Autobahn) fahren möchten. Deshalb präsentiert sich der Webauftritt derzeit noch ausschließlich auf Englisch. Anbieter werden kostenlos in Lurento gelistet, die anfallenden Provisionen will Lurento für die Anbieter transparent und einfach halten.

Wir haben uns mal ein Beispielangebot für Deutschland angesehen: So gibt es z.B. einen Mercedes Benz AMG GT für 300 Euro am Tag, allerdings sind keine Kilometer inklusive: Diese schlagen mit 2,80 EUR / km zu Buche. Fährt man 300 Kilometer, muss man also mit 840 Euro rechnen. Ansonsten kann man den 460 PS starken AMG GT aber kostenlos zum Flughafen liefern lassen, Versicherungen sind in dem Preis auch schon inklusive. Natürlich muss für die Luxusmietwagen eine Kaution hinterlegt werden. Sie ist meistens vierstellig und wird von der Kreditkarte geblockt. Besonders gelungen ist die Übersichtsseite zu den jeweiligen Mietangeboten, die alle Preise vorab im Detail auflistet. Bei manchen Fahrzeugen gibt es sogar die möglichkeit, sie kostenlos zum Flughafen liefern und dort wieder abholen zu lassen.

Anzeige: Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Lurento.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.