Der neue VW Amarok V6 TDI Aventura

AM0784

Den Amarok gibt es nun auch mit einem Sechszylinder Diesel. Das Facelift bringt außerdem neue Technik, deutlich mehr Komfort im Interieur und ein scharfkantigeres Design mit.

224 PS starker V6 Diesel mit 8-Gang Automatik
[Anzeige] In seinem Produktsegment ist der Amarok der einzige Pickup mit V6 Diesel. Mit seinen 224 PS (165 kW) schafft er eine maximale Geschwindigkeit von 192 km/h (was für Pickup schon recht ordentlich ist) und bringt ein Drehmoment von 550 Nm auf den Asphalt. Das hilft nicht nur mächtig beim Ziehen von Pferdeanhängern, sondern sorgt in Verbindung mit der knackig schaltenden 8-Gang Automatik auch für den gewissen Fahrspaß. Keine Frage, dass VW Nutzfahrzeuges Allradantrieb 4MOTION serienmäßig mit an Bord ist. Damit gelingt der Sprint auf 100 km/h in 7,9 Sekunden.

AM0782

Schärfere Linien, Ravennablau & jede Menge Chrom
Richtiges, amerikanisches Pickup-Feeling kommt im Sondermodell Aventura auf. Insgesamt hat man die Konturen des Amarok etwas deutlicher und schärfer nachgezeichnet. Bei dem Sondermodell „Aventura“ gibt es zusätzlich noch ein paar besondere Highlights: Das sind etwa die 20-Zoll Felgen und die sog. „Edelstahl Stylingbar“ mit Schwellerrohren aus Edelstahl mit Tritt (LED-beleuchtet). Besonders die neu gestaltete Frontschürze symbolisiert Kraft pur. Die Chromelemente wirken besonders gut in der Lackierung Ravennablau Metallic, wie auf unseren Fotos abgebildet. Optional gibt es das Ravennablau auch in Matt-Optik für 2.500 Euro.

AM0797

ergoComfort & Discover Media: Mehr Luxus und Technik im Arbeitstier
Die Volkswagen Nutzfahrzeuge glänzen in aller Regel eher weniger mit Komfort. So gibt es auch in höheren Ausstattungsvarianten eher einfache Sitze und auch sonst ist das Interieur vielmehr auf einen harten Arbeitsalltag als auf die komfortable Langstrecke angepasst.  Erstmals gibt es jetzt aber im Amarok ergoComfort Sitze, die uns z.B. aus dem neuen Passat bekannt sind. Sie überzeugen einerseits durch ihre vielfachen elektrischen Einstellungsmöglichkeiten, andererseits einfach durch den hohen Komfort, den sie im Alltag bieten. Deutlich fortschrittlicher als bisher ist im neuen Amarok auch die Tachoeinheit, die nun eine farbige Multifunktionsanzeige bietet. Auch sonst wurde das Armaturenbrett neu gestaltet: Dazu gehört auch das neueste Design des Multifunktionslenkrads wie bei allen anderen VW-Modellen. Wie in allen Hannover Modellen gibt es jede Menge Stauraum in Form von Ablagefächern.

AM0785

Das Navigationssystem „Discover Media“ ist im Sondermodell Aventura ebenfalls inklusive. Es bringt alle aktuellen Errungenschaften VWs mit, darunter auch Online Dienste wie App Connect oder Guide & Inform. Wie im neuen Caddy gibt es nun auch im Amarok das „Digital Voice Enhancement“, eine Sprachverstärkung für die Stimme des Fahrers nach hinten – z.B. wenn Kinder mit an Bord sind. Besonders hilfreich dürfte auch die neue Rückfahrkamera und der Parkpilot sein. Außer einem Tempomaten verzichtet der Amarok sonst auf Fahrerassistenz wie z.B. eine Adaptive Cruise Control, wie es sie im Caddy oder T6 gibt.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Volkswagen Nutzfahrzeuge

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Amarok ACC : VW Nutzfahrzeuge

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.