Der neue Honda Civic 1.6 i-DTEC

honda civic 1.6 i-dtec

Mit dem neuen Civic 1.6 i-DTEC rollt Anfang April der erste Vertreter der Honda Motor- und Antriebsgeneration „Earth Dreams Technology“ in den deutschen Handel: Das derzeit leichteste 1,6-Liter-Dieselaggregat mit einer bislang einzigartigen Kombination aus Leistung und Effizienz. Der Antrieb wurde exklusiv für den europäischen Markt entwickelt.

Mit dem neuem 120 PS (88 kW) starken Dieselantrieb mit 300 Nm sprintet der Civic in 10,2 Sekunden auf 100 km/h, der durchschnittliche Normverbrauch wird mit nur 3,6 Litern auf 100 Kilometern angegeben. Der kompakte „Traum-Diesel“ wird in vier Ausstattungsvarianten zu haben sein, der Preis für die Einstiegsversion „S“ liegt bei 20.450 Euro. Alle Modelle verfügen über ein 6-Gang Schaltgetriebe und eine Start- & Stopp Automatik. Natürlich wird es auch wieder einen ECON-Modus geben: Er trimmt Triebwerk und Klimaanlage auf ein Höchstmaß an Wirtschaftlichkeit und belohnt eine besonders spritsparende Fahrweise mit einem grün beleuchteten Tacho.
Meinen ersten Honda Diesel bin ich im Oktober 2012 bei den Honda Power of Dreams Testtagen im neuen CR-V gefahren und zwar in der 2.2 Liter Version mit 150 PS. Schon bei der CR-V Probefahrt war ich von der ausreichend dimensionierten Leistung des Motors und dem überraschend geringen Verbrauch beeindruckt. Bald werde ich den 2.2 i-DTEC im Honda Accord Tourer testet, quasi als Gegenstück zum neusten, kleinen 1.6er – ich bin gespannt. Der 2.2 i-DTEC wiegt übrigens 180 Kilogramm, Der 1.6 i-DTEC dagegen nur rund 134 Kilogramm und ist damit der leichteste Selbstzünder in der Kompaktklasse.

Downsizing ist aktuell ganz klar im Trend. So auch bei VW/Audi, denn auch in meinem A3 läuft ein 1.6 Liter Turbodiesel mit 105 PS. Seit etwa 2009 hat VW die mit den 1.6 Motoren nahezu alle 1.9 TDIs ersetzt und Einsteigerdiesel geschaffen, die zwar weniger Leistung als der 2.0 TDI bringen aber auch wesentlich günstiger in der Anschaffung sind. Ich muss in meinem 1.6 TDI A3 mit einem 5-Gang Schaltgetriebe unterwegs sein, beim Civic hat man sich aber auch beim 1.6 Liter Diesel den 6. Gang nicht gespart. Das macht nicht nur den Alltag angenehmer, sondern sorgt nochmals für etwas mehr Sparpotenzial.
Ich bin sehr auf meine ersten Er-fahrungen mit dem 1.6 i-DTEC im Honda Civic gespannt – insbesondere natürlich, in wie weit der vom Werk angegebene Verbrauch eingehalten werden kann. Gute Erinnerungen habe ich auch noch an den bekannten Hybriden Honda Insight und dessen Antrieb, mit dem ich letzten Herbst 2 Wochen zum Test unterwegs war.

Björn von mein-auto-blog.de hat den Civic 1.6 i-DTEC übrigens vor einigen Wochen bereits kurz gefahren.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: » Neuwagen-Vorstellung: Honda Civic 1.6 i-DTEC – Japaner stellen leichtesten Dieselmotor vor - autoaid.de blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.