Golf Facelift: Fahrbericht neuer e-Golf mit 136 PS

Nach dem Start des e-Golf im Jahr 2014 erhält er nun erstmals ein Update mit mehr Leistung und Reichweite. Mittlerweile soll er 300 Kilometer (nach NEFZ) und tatsächlich 200 Kilometer weit mit einer Batterieladung kommen – diese Reichweite unter Realbedigungen kommuniziert Volkswagen offen. Die Kapazität der Batterie ist von 24,2 auf 35,8 kWh gestiegen und aus den ehemals 115 PS werden 136. Wir sind den e-Golf über Mallorcas Bergland gefahren und waren erstaunt, wie viel Spaß der Zero-Emission Golf machen kann.

Weiterlesen →

Im Gelände gefahren: VW Transporter T6 Rockton

Kein Wunder, dass gerade ein Nutzfahrzeug häufig mit Allradantrieb bestellt wird. Von der Transporter-Baureihe von Volkswagen verlässt beispielsweise ein Viertel der Fahrzeuge die Fertigung mit dem Allradantrieb 4Motion. Mit dem T6 Rockton gibt es jetzt einen Transporter als Arbeitsgerät mit serienmäßig 30mm mehr Bodenfreiheit, einer mechanischen Hinterachsdifferenzialsperre und 4Motion in Serie.

Weiterlesen →

Neuer VW Arteon: Schritt für Schritt autonomer

Der Phaeton und der Passat CC wurden eingestellt. Damit wird es Zeit für den Arteon: Volkswagen positioniert ihn oberhalb des Passat und lässt ihn der letzten Generation des Passat CC sehr ähnlich sehen. Annehmlichkeiten wie mehr als vier Zylinder oder eine Luftfederung gibt es wohl nur noch im Touareg. Als neue Spitze der VW Modellpalatte bringt der Arteon auch ein paar neue Highlights mit, die das autonome Fahren langsam aber sicher näher bringen.

Weiterlesen →

Golf Facelift: Preise Active Info Display und Discover Pro

Den Golf Facelift gibt es nun erstmals mit digitalem Tacho, viel Fahrerassistenz und dem neuen Discover pro Mit Gestensteuerung. Wir haben das Facelift schon ausführlich getestet. Aber: Welche der neuen Features lohnen sich für welche Käufer? Wir geben Tipps zur Konfiguration für Neuwagenkäufer und gehe für die Aufpreise von einem Golf Trendline 2.0 TDI aus!

Weiterlesen →

Kurz gefahren: Neuer Golf GTD mit 7-Gang DSG (2017)

Auch beim facegelifteten Golf beschreibt Volkswagen den GTD als „Diesel im GTI Stil“, dabei macht er eigentlich nahezu genau so viel Spaß wie der Klassiker als Benziner. Die optischen Neuerungen fallen beim GTD deutlich mehr auf als beim Grundmodell. Besonders cool sieht die neue Frontpartie und Heckschürze aus – auch, wenn es die rote Linie in den Scheinwerfern nur beim GTI gibt. LED-Scheinwerfer sind nun serienmäßig an Bord. Neu ist das Wabendesign an der Frontschürze – der Radarsensor ist hinters VW Logo gewandert.

Weiterlesen →

Seite 1 von 612345...Letzte »