Blue&Me TomTom 2 Live im Alfa Romeo MiTo

blue & me tomtom live alfa mito

Im Moment bin ich ja mit dem Alfa Romeo MiTo unterwegs. Für einen Aufpreis von etwa 50 Euro gibt es bei einigen Modellen von Fiat / Alfa eine Vorbeitung in  für das TomTom 2 Live. In den letzten Tagen habe ich das Zusammenspiel des TomTom mit dem MiTo getestet.

Das TomTom 2 Live ist im Gegensatz zur normalen Version etwas modifiziert, im Prinzip wurde die Software etwas geändert, so dass es nun auf Alfa „gebrandet“ ist. Das bedeutet nicht nur, dass beim einschalten das AR-Logo erscheint, sondern es lassen sich auch beispielsweise Fahrzeugparameter wie der Verbrauch oder die Reichweite anzeigen. Hierfür findet sich ein im TomTom ein „Car Menü“. Miteinander verbunden sind Fahrzeug und Navi über die oben angesprochene Steckverbindung, die zugleich eine ordentliche, massive Halterung ist. Wie notwendig es ist, den Verbrauch auf dem TomTom zu sehen, wo man ihn doch auch im Bordcomputer des MiTo anzeigen lassen kann, lasse ich mal dahingestellt. Für meinen Geschmack steht das TomTom dann doch sehr im Sichtfeld, ganz klassisch an der Scheibe festgesaugt hätte mir besser gefallen – dafür lässt es sich samt Halterung auch sehr schnell und unkomplitziert abnehmen.

tomtom schacht

Interessant und praktisch wird es dann bei den Navigationsfunktionen: Bekannterweise sind die TomTom-Geräte extrem bedienerfreundlich und zuverlässig. Das Eingeben einer Adresse funktioniert wie üblich über den Touchscreen, wahlweise auch per annehmbarer Spracheingabe. Während der Navigation werden die Anweisungen in Form von Balken und Pfeilen nicht nur auf dem Bildschirm des Navis, sondern auch im Bordcomputer angezeigt. Die Anweisungen „doppelt“ zu sehen finde ich praktisch, da die Wahrscheinlichkeit sie zu verpassen damit noch weiter verringert wird – außerdem liegt der Bordcomputer zum Ablesen fast günstiger als das TomTom.

Während die Navigationssymbole also auf Bordcomputer und hochauflösendem 4,3 Zoll TomTom erscheinen, macht sich in Sachen gesprochene Anweisungen ein riesiges Manko bemerkbar: Die Sprache wird über den kleinen Lautsprecher im TomTom, nicht aber über das Soundsystem des MiTo selbst ausgegeben. Im Prinzip scheint das Navi also mit dem Fahrzeug / Bordcomputer zu kommunizieren, allerdings nicht mit dem Radio- bzw. Audiosystem. Habe ich also das Radio laut, verpasse ich sämtliche gesprochenen Routenhinweise, genau wie wenn ich mit meinem iPhone navigieren würde oder ein herkömmliches mobiles Navigationssystem nutze. Nach einigen Versuchen, das TomTom irgendwie mit der Bluetooth-Schnittstelle des MiTo zu koppeln, scheint es tatsächlich keine Möglichkeit zu geben, die Navi-Stimme über die Lautsprecher auszugeben. Gerne lasse ich mich hier aber eines Besseren belehren.
Zwar wirbt Alfa damit, das Navi könne auch mit dem Multifunktionslenkrad bedient werden, das wird im Alltag aber kaum jemand tun: Statt beispielsweise einen Ort auf dem Touchscreen auf einer kleinen QWERTZ-Tastatur einzugeben, müsste man mit den Pfeiltasten auf dem Lenkrad dieses Tastatur Buchstabe für Buchstabe „durchfahrfen“. Das dauert wesentlich länger als eine Direkteingabe am Touchscreen und ist zudem komplizierter.

Onlinefunktionen wie Wettervorhersage, HD Traffic, Radarkameras oder Google Suche sind nutzbar, wenn man ein entsprechendes Abo bei TomTom abgeschlossen hat und die Accountdaten im Gerät hinterlegt sind. Eine SIM-Karte im Navi erlaubt den Aufbau einer Verbindung für mobile Daten. Am meisten macht sich hier die Google-Suchfunktion bezahlt, da sie in Sachen Sonderziele in einer bestimmten Stadt meist noch bessere Treffer liefert als die Offline Suche der TomTom Software.

mito cockpit tomtom

Das Blue&Me TomTom 2 Live ist kompaktibel mit folgenden Fahrzeugen aus dem Fiat Konzern:
Fiat: Punto Evo, Doblo, Qubo, 500, Neue Panda, Ducato
Alfa Romeo: MiTo, Giulietta
Lancia: Ypsilon 2011
Abarth: Punto Evo, 500

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Molto economico: Alfa Romeo MiTo 1.3 JTDM 16V Eco² › Motoreport

  2. Hallo Zusammen!
    Ich besitze seit letztem Jahr einen Alfa Mito und bin (bis jetzt) durchaus zufrieden.
    Es ist auch eine Vorrichtung für die Navihalterung vorhanden, nur leider die Halterung selbst nicht.
    Ich habe ein TomTom Start 20 Navi mit 4,3´
    Die passende Halterung kann ich nur leider nirgendwo finden.
    Hier in diesem Artikel wird sie am besten beschrieben, deswegen dachte ich mir, vielleicht könnt ihr mir ja einen Tipp geben, wo man die Halterung finden kann?!
    vielen Dank

    • Hi Tim,

      soweit ich weiß kann man das „normale“ TomTom Start 20 im MiTo nicht verwenden! Auf dem von mir vorgestellten Navi läuft ein spezielles Betriebssystem, damit das Navi mit dem MiTo kommunizieren kannst. Deshalb gehe ich davon aus, dass da der einzige Weg zum Alfa Händler führt – Navi für den MiTo und Halterung gibt es da sicherlich im Paket, oder eben die Halterung allein, dann wird dein aktuelles TomTom aber die Funktionen wie Verbrauchsanzeige nicht unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.