Bald mit sportlicher Trimline: Seat Ateca FR

Erinnern wir uns an die neue Generation des Seat Leon: Jeder hätte ihn 2013 am liebsten als FR gehabt, der sportlich-coolen Ausstattungsvariante. Damals gab es Voll-LED Scheinwerfer, sportliche Akzente und Alus inklusive, wenn FR auch die teuerste Austattung war. Der Ateca bringt seit dem Start 2016 alles erdenkliche in der Trimline Xcellence mit. Nun gibt es aber für Fahrer mti sportlichkeit auch hier die Austattung FR.

Sportlichere Stoßfänger, 18-Zoll Felgen serienmäßig
FR steht bei Seat für Formula Racing. Das passt zwar vom Namen her nicht perfekt auf das mittelgroße SUV, bringt aber zumindest in der Optik alles mit, was den Ateca noch ein bisschen coolen wirken lässt. So sind beisspielsweise Fensterrahmen und Dachreling in Schwarz gehalten – der Kühlergrill in glänzendem Schwarz – die Unterseite der Stoßfänger ist außerdem in Wagenfarbe lackiert. Die Radläufe kommen ebenfalls in Wagenfarbe, die Seitenschweller in Aluminiumoptik. Die hinteren Stoßfänger wurden sportlich neu designt und auch die LED-Nebelscheinwerfer haben ein eigenes, scharfkantiges Design bekommen. Besonders die in FR seriernmäßigen 18-Zoll Felgen (245/40 Bereifung) heben den Ateca von den meistens auf den Straßen zu sehenden „Basisaustattern“ ab und sehen einfach ausgesprochen gut aus.

Seat Ateca FR mit serienmäßigen 18-Zoll Felgen

 

Interieur: Schwarz-Look mit roten Ziernähten und Alu-Pedalen
Den Ateca FR betritt man über Alu-Einstiegsleistn mit FR-Logo, auch die Pedalerie ist aus Aluminium. Das MuFu-Lenkrad mit Lederbezug hat ebenfalls einige Elemente in schwarzem Pianolook erhalten. Die serienmäßigen Sport-Komfortsitze sind mit Alcantara bezogen und an mehreren Stellen finden sich die FR-typischen roten Nähte. Der Dachhimmel und die Innenverkleidung der Türen sind ebenfalls in Schwarz gehalten.

Interieur des Ateca FR: Schwarze Alcantara Sitze, rote FR-Nähte, Alu-Pedalerie

Die Ausstattungsvariante FR soll zum gleichen Preis wie Xcellence angeboten werden – wobei Xcellence seinen Fokus mehr auf Eleganz und Technologie, FR dagegen auf die Sportlichkeit legt. Der Ateca soll zudem bald mit einem neuen 2.0 TSI Motor mit 190 PS angeboten werden – bevor im Laufe dieses Jahres der neue kompakte Crossover Arona folgen wird.

Fotos: Seat

 
 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.