Audi Blogger Efficiency Roadtrip

a3

Nach den bekannten Porsche-, Citroën- und Mercedes Bloggerroadtrips veranstaltet nun auch Audi eine Reise mit Bloggern von Ingolstadt nach Genf. Im Vordergrund des „Rennens gegen die Tanknadel“ steht es, möglichst wenig Kraftstoff zu verbrauchen.

Morgen starten „5 Blogger und ein Onlinejournalist“ von Ingolstadt aus zum Genfer Automobilsalon. Unterwegs sind sie in Zweierteams in drei Audi A3 2.0 TDI mit 150 PS. Ziel und Hauptaufgabe der Fahrer ist es, möglichst wenig Diesel zu verbrauchen! Die Strecke mit einer Länge von 545 Kilometern dürfte an sich noch recht leicht zu meistern sein, interessant wird es aber, wenn man auf der Autobahn wirklich so effizient wie möglich unterwegs sein will. Geschwindigkeiten über 130 km/h wären mit Sicherheit tödlich für ein optimales Ergebnis: Da heißt es den Windschatten von LKWs nutzen, sehr vorausschauend fahren um möglichst nicht zu stark bremsen und beschleunigen zu müssen und natürlich den Tempomat aktivieren, um mit konstanter Geschwindigkeit zu reisen. Bei einem ersten Zwischenstopp nach der Grenze zur Schweiz  wird von Audi-Technikern geprüft, wer wie lange gebraucht hat und wie viel Diesel verbraucht wurde. Der Effizienz-Sieg ergibt sich nämlich nicht nur anhand des Verbrauchs, sondern auch der benötigten Zeit.

Mit dabei sind Sebastian Bauer, Kai Bösel, Christian Brinkmann, Fabian Meßner, Enno Reddies und Lisa Schwarz.

Natürlich bin ich gespannt, welches Team gewinnt, eines weiß ich aber jetzt schon sicher: Ein Audi A3, besonders mit TDI-Motor, lässt sich extrem sparsam fahren. Ich selbst bin schon etliche Kilometer mit meinem A3 1.6 TDI mit 77 kW mich über den Verbrauch freuend unterwegs gewesen und der Audi Efficiency Roadtrip erinnerte mich an den Sommer 2011, als wir versuchten, möglichst stressfrei und sparsam von Bamberg nach Rimini in den Urlaub zu fahren. Am Abfahrtsort vollgetankt war nach der Stecke von gut 900 Kilometern tatsächlich nur etwa die Hälfte des Tanks leer, gefahren sind wir größtenteils nachts auf nahezu leeren Autobahnen mit einer Geschwindigkeit von 110-120 km/h.

Der Audi Roadtrip lässt sich mit dem Hashtag #AudiRT13 auf den sozialen Netzwerken verfolgen. Ich wünsche den Teilnehmer viel Spaß und Erfolg!

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hast du denn schon einen „Verdacht“ oder ein heimliches Favoritenteam? Ein Idee, wer vielleicht die besseren Chancen hat? ;)

    • Puh ganz schwierig! Würde mal tippen dass Kai und Sebastian, v.a. Letzterer, ungeübter im sparsam fahren sind;) Muss aber nichts heißen! Denke am Ende seid Ihr alle ziemlich eng beieinander beim Verbrauch;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.