Audi A3 8P: Xenon-Scheinwerfer nachrüsten?

audiA3 panorama

Im letzten Jahr hatte ich ja die Gelegenheit mit etlichen Testwagen unterwegs zu sein. Nahezu alle hatten Xenon-Scheinwerfer an Bord. Umso größer ist dann immer die Umstellung, wenn ich wieder mit meinem eigenen Auto fahre: Die Halogenscheinwerfer bieten doch erschreckend weniger Licht.

Klar, moderne Halogen-Scheinwerfer leuchten alles gut aus und 15 Minuten Fahrzeit gewöhnt man sich wieder daran, Besonders krass ist der Unterschied aber auf dunklen Landstraßen. Um so wichtiger ist es sicher zu stellen, dass die Scheinwerfer richtig eingestellt sind (wer sich nicht sicher ist, kann schauen, welche Werkstatt in der näheren Umgebung einen Lichttest anbietet). Fortschrittliche Systeme wie das Active High Beam System des kürzlich getesteten Volvo XC60 sind dagegen ein Genuss. Sie leuchten wirklich jeden Punkt der Fahrbahn aus, schwenken dabei ihr Licht weg vom Gegenverkehr und regeln auch in Kurven alles vollautomatisch. Meine Halogenleuchten im A3 bieten da auch mit aktiviertem Fernlicht gefühlt nur die Hälfte des Lichts. Da auch das Tagfahrlicht beim Audi A3 8P bei den Xenon-Scheinwerfern deutlich schicker aussieht, kam mir die Überlegung, auf das hochwertigere Scheinwerfer-System um- /nachzurüsten.

Das ist jedoch deutlich aufwändiger als gedacht: Mit dem Einbau zweier attraktiver Xenon-Scheinwerfer ist es nicht getan. Damit diese im Alltag Sinn machen, richtig funktionieren und legal eingebaut sind werden nämlich noch eine automatische Leuchtweitenregulierung und eine Scheinwerfer-Waschanlage benötigt. Für Letztere würde man nicht darum herum kommen, eine komplett neue Frontschürze mit entspr. Düsen zu verbauen. Eine Leuchtweitenregulierung setzt einen Neigungswinkelsensor voraus, der im Heck verbaut wird und entspr. codiert werden muss. Auch wenn man sehr viele Teile günstig online kaufen und teilweise sicherlich selbst einbauen könnte, wäre spätestens das codieren ein Problem. Bei Audi soll eine Nachrüstung gut 2.500 EUR kosten, da wäre es dann billiger gewesen, Xenon direkt beim Kauf mitzukonfigurieren.

101407

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Matthias,

    vielen Dank für den guten Artikel.

    Auch wir vom autolichtblog haben uns im letztes Jahr mit der Möglichkeit einer Nachrüstung von Xenon bzw. LED beschäftigt und sind dabei zum selben Ergebnis gekommen wie du. Der Aufwand ist so groß, dass sich die Nachrüstung eigentlich nicht auszahlt.

    Den ausführlichen Beitrag gibt es auf: http://www.autolichtblog.de/2013/10/31/xenonlicht-oder-led-nachrusten-geht-das/

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende vom autolichtblog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.